Ab Anfang 2020 baut das DFJW im Auftrag der Regierung Deutschlands und Frankreichs den Bürgerfonds auf, der gemeinsame zivilgesellschaftliche Initiativen fördern und die Beziehungen beider Länder in der breiten Bevölkerung intensivieren soll. Innerhalb einer Pilotphase von drei Jahren wird der Bürgerfonds mit eigenständiger Sichtbarkeit vom DFJW etabliert und verwaltet. 

Der Bürgerfonds ist ein Zeichen der Wertschätzung für den engagierten, oft ehrenamtlichen Einsatz von Millionen Menschen in Deutschland und Frankreich. Er wird finanzielle und strukturelle Unterstützung für jene Bürgerinitiativen bieten, die Europa und eine deutsch-französische Bürgergesellschaft aktiv mitgestalten. Austausch und Begegnungen zwischen Bürgerinnen und Bürgern beider Gesellschaften können so angemessen gefördert werden. Ein Bedarf in der Zivilgesellschaft wird damit nunmehr gedeckt. Das DFJW wird sicherstellen, dass der Bürgerfonds niedrigschwellig, wirkungsorientiert und intergenerationell aufgebaut wird. 

„Wir wollen den Generationswechsel in einer wachsenden Anzahl an Bürgerinitiativen und Städtepartnerschaftskomitees unterstützten, die das Fundament der deutsch-französischen Zusammenarbeit bilden. Gemeinsam mit den Regierungen und der Zivilgesellschaft wollen wir ein deutsch-französisches Leuchtturmprojekt aufbauen, das die einzigartige Freundschaft zwischen unseren Ländern im Alltag noch stärker erfahrbar macht,“ erklärt Tobias Bütow.

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben und sofort erfahren, wenn es Neues zum deutsch-französischen Bürgerfonds gibt? Dann tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein:

Mit Ihrer Anmeldung zu unserem Newsletter bestätigen Sie, dass Sie unsere Informationen zum Schutz personenbezogener Daten zur Kenntnis genommen haben und Ihnen zustimmen. Wir nutzen Ihre Daten, um Ihnen den Newsletter zukommen zu lassen und zur Erstellung von Statistiken.
Gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und nach der DSGVO haben sie folgende Rechte: das Recht auf Auskunft, das Recht auf Berichtigung oder Löschung, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, das Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.dfjw.org/datenschutz.html
Widerspruchsrecht
Diese Einwilligung können Sie jederzeit, z.B. am Ende jedes Newsletters, mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf entweder per E-Mail an datenschutz@dfjw.org oder postalisch an DFJW, Datenschutzbeauftragter, Molkenmarkt 1, 10179 Berlin übermitteln.