Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Die Frankfurter Buchmesse organisiert jedes Jahr gemeinsam mit dem Bureau International de l’Édition Française (BIEF) und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) das Goldschmidt-Programm für junge Literaturübersetzer.

Goldschmidt-Programm

Wann und wo? Erstes Trimester 2017, in Deutschland und Frankreich

Was? Gruppenseminare, Verlagsbesuche und Übersetzungswerkstätten in beiden Ländern, Lesung

Für wen? Junge Literaturübersetzer unter 30 (35 in Ausnahmefällen) aus Deutschland, Frankreich und Schweiz

Wie? Bewerben kann man sich mit einem Übersetzungsprojekt bis zum 31. August 2016.

Gibt es dafür ein Stipendium? Ja, vom DFJW, in Höhe von 900 Euro im Monat

Bewerben Sie sich jetzt unter www.buchmesse.de/goldschmidt!

Wir möchten Sie ebenfalls auf die Tandem-Lesung, die am 22. Oktober 2016 um 11 Uhr am ARTE-Stand auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse stattfindet, aufmerksam machen.

Die Nachwuchs-Autorin Julia Wolf mit ihrem vielgelobten Debutroman „Alles ist jetzt“, Frankfurter Verlagsanstalt 2015, juliawolf.berlin/allesistjetzt) und ihre junge französische Übersetzerin Sarah Raquillet (JG. 1987, Teilnehmerin des Georges-Arthur Goldschmidt-Programms 2016) werden eine zweisprachige Lesung präsentieren.