Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Die letzte Konferenz der französischen Agentur Erasmus+, bei der das DFJW zusammen mit der Agentur Erasmus+ Slowakei Partner war, thematisierte folgende, aktuelle Herausforderungen der europäischen Mobilität von jungen Menschen:

  • Eine Bestandsaufnahme der "Pariser Deklaration", einer Erklärung zur Förderung von Politischer Bildung und der gemeinsamen Werte von Freiheit, Toleranz und Nichtdiskriminierung,
  • die Hochschule als Bindeglied zur Berufswelt,
  • die grenzüberschreitende Kooperation sowie
  • die soziale und bildungstechnische Integration von Flüchtlingen.

Das DFJW möchte besonders seine Partner dazu motivieren, Flüchtlinge in ihre Programme aufzunehmen oder Programme für sie zu entwickeln. Dazu wurde in Zusammenarbeit mit dem Experten der Universität Straßburg, Smaïm Laacher, ein Informationsblatt über die Mobilität für Menschen mit Flüchtlingsstatus / Asylberechtigung ausgearbeitet.

Das Informationsblatt lesen