Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Diese Publikation ist das Ergebnis einer Untersuchung zur beruflichen Mobilität von Grundschullehrerinnen und Grundschullehrern im deutsch-französischen Austausch.

Die Untersuchung stützt sich auf eine umfassende Datensammlung und stellt einen innovativen empirischen Beitrag zur Austauschforschung dar, indem sie wesentliche Einblicke in eine noch wenig erforschte Form der Bildungsmobilität liefert.

Aus der Sicht der Beteiligten und aus einer analytischen Perspektive werden die sozialen, kulturellen und symbolischen Dimensionen der Grundschullehrermobilität beleuchtet. Wie haben sich die Lehrenden ihr Potential im anderen Land erschlossen? Welche persönliche, berufsbiografische und interkulturelle Bereicherung sehen sie in ihrem Auslandsaufenthalt? Sind Perspektiven- und Kompetenzzuwachs bei der Rückkehr in den Berufsalltag übertragbar? Wie positionieren sie sich gegenüber Identitätsfragen, die der Auslandsaufenthalt aufgeworfen hat? Diese und weitere Fragen würden wir an dem Abend gerne mit Ihnen diskutieren!

Der Generalsekretär des DFJW Dr. Markus Ingenlath wird die Veranstaltung eröffnen. Im Anschluss an die Buchpräsentation laden wir Sie zu einem kleinen Imbiss ein.

Montag, 27. April 2015, 18 Uhr, Info Café Berlin-Paris, Molkenmarkt 1, 10179 Berlin

Da die Plätze begrenzt sind, möchten wir Sie bitten, sich bis zum 22. April 2015 unter farnoux@dfjw.org anzumelden.

Die französische Fassung des Buches ist im Jahr 2013 bei Téraèdre unter dem Titel L’échange franco-allemand des enseignants du premier degré. Paroles partagées erschienen.