Deutsch-Französischer Ministerrat: 50 Jugendliche treffen die Kanzlerin und den Präsidenten

Anlässlich des Deutsch-Französischen Ministerrats trafen Angela Merkel und Emmanuel Macron diesen Donnerstag, den 13. Juli 2017, 50 Jugendliche aus Deutschland und Frankreich. Die Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Praktikantinnen und Praktikanten und Freiwillige des europäischen Freiwilligendienstes spiegeln die Diversität der Gesellschaft in beiden Ländern wieder. Unterstützt von Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern, Lehrkräften und interkulturellen Jugendleiterinnen und –leitern, tauschten sie sich zu Themen wie internationaler Mobilität, Ausbildung, die Stellung junger Menschen in der Gesellschaft und Europa aus. Außerdem wurden verschiedene Instrumente des DFJW zur sprachlichen Sensibilisierung und zum interkulturellen Lernen vorgestellt: die Programme FranceMobil und mobiklasse.de, mit denen die Sprache und Kultur des Partnerlandes an Schulen beworben werden, die Methode der Sprachanimation, an der die Kanzlerin und der Präsident teilnahmen, und die neue Online-Platform Parkur, die Auszubildende beim Sprachenlernen unterstützt.

Die Begegnung fand im Espace Paris Jeunes Nathalie Sarraute im 18. Arrondissement von Paris statt, der von Espoir 18 getragen wird, einem Verein, der deutsch-französische Mobilitätsprojekte zugunsten Jugendlicher fördert, die einen erschwerten Zugang zur Mobilität haben.

Die besten Bilder des Treffens als Fotogalerie

Auf den sozialen Netzwerken