Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Der überarbeitete Text der Richtlinien trat zum 1. Januar 2010 in Kraft. Zuvor wurde er vom Verwaltungsrat bei dessen Sitzung am 12. November 2009 verabschiedet. Im Jahr 2009 war eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des DFJW, des Beirates, der beiden Jugendministerien, des Deutsch-Polnischen Jugendwerks (DPJW) und der französischen Agentur des EU-Programms "Jugend in Aktion" regelmäßig zusammengetreten, um den bestehenden Text der Richtlinien zu überarbeiten. Die überarbeiteten Richtlinien sind das Ergebnis dieser gemeinsamen Arbeit.

Ziel bei der Überarbeitung der Richtlinien, die seit 25 Jahren nicht aktualisiert wurden, war es,

  • den Text an die veränderten Rahmenbedingungen anzupassen
  • neue Zielgruppen zu erreichen (mit Hilfe der 1234-Projekte und der grenzüberschreitenden Projekte)
  • die Beziehungen zwischen DFJW und seinen (traditionellen wie potentiellen) Partnern zu vereinfachen
  • die Möglichkeiten der Förderung und finanziellen Unterstützung zu präzisieren (Förderhöhe, Neudefinition von "sonstigen Kosten")
  • das Antrags- und Abrechnungsverfahren zu vereinfachen
  • die Bewilligung der unterschiedlichen Fördermöglichkeiten zu überdenken
  • einen dynamischen, für neue Partner leichter lesbaren Text zu formulieren

Die aktualisierte Fassung für 2012 beinhaltet geringfügige Änderungen.