Infostand im Europa-Park

Anlässlich des französischen Nationalfeiertags lud der Europa-Park das DFJW ein, an seinem Frankreichfest mit einem Infostand teilzunehmen. Mannheimer Juniorbotschafter Michael Carl-Christian Laß nahm sich der Aufgabe an und informierte gemeinsam mit einem deutsch-französischen Team, vom 14. bis 16. Juli, über DFJW-Programme sowie Förderungsmöglichkeiten.

Während des französischen Nationalfeiertages zeigte sich, warum im Europa-Park Französisch die erste Fremdsprache ist. Deutsche waren gegenüber französischen Parkbesuchern eindeutig in der Unterzahl und der Europa-Park wurde an diesem Tag zu einem französischen Freizeitpark.

Achterbahnen en masse und ein kleines elsässisches Volksfest

Im Europa-Park sind die verschiedenen Parkbereiche nach europäischen Ländern benannt. So lag der Info-Stand des DFJW selbstverständlich in „Frankreich“, in welchem sich auch die festlichen Aktivitäten des Parks an diesem Wochenende konzentrierten. Besonders praktisch für die Freiwilligen war die Lage des Standes. Jede Achterbahn konnte in ein paar Gehminuten erreicht und ausgiebig „getestet“ werden. Besonders die großen Achterbahnen wie Wodan, Bluefire sowie Silverstar erhielten Bestnoten und sorgten stets für ausgesprochen gute Laune im Team.

Das Standteam bestand zu je einer Hälfte aus französischen und deutsch Freiwilligen, welche schon an vielen DFJW-Programmen teilgenommen hatten. So waren die Programme: Job in der Partnerstadt, Voltaire, Brigitte Sausay sowie Praktikum vertreten. Zwei der Freiwilligen studieren in der Zwischenzeit schon an der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) in Freiburg und Paris.

Als Abschluss eines grandiosen Wochenendes fand am Sonntag das alljährliche Elsassfest im Park statt, welches die Aufmerksamkeit des Publikums nochmal besonders auf den Infostand lenkte. Weiterer Besuch kam aus Plouguerneau in der Bretagne. Zwei Bretoninnen, welche zurzeit bei der IGP in Edingen-Neckarhausen für ihren Jobaufenthalt zu Gast sind, nutzen die Chance für einen Parkbesuch.

Der Infostand war ein voller Erfolg. Eine Vielzahl von Jugendlichen, Lehrer und sogar Vereinsvorsitzende konnte informiert werden. Insofern hat sich Europa-Park als Informationsort bewährt und die nächsten Projekte wurde schon im Laufe des Wochenendes geplant.

 

 

 

Auf den sozialen Netzwerken