Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Der kreative Wettbewerb endete am Karfreitag, noch bevor bei der UEFA EURO der erste Ball rollt. Insgesamt sind 1.507 Einsendungen eingegangen. Jugendliche aus Deutschland und Frankreich haben gemalt, getextet und fotografiert, das stets unter dem Motto „Fußball verbindet“. Und alle hoffen jetzt darauf, zu den Auserwählten zu zählen. Die Sieger werden kurz vor Start des Turniers die Mannschaft im Teamquartier Evian-les-Bains am Südufer des Genfer Sees besuchen.

Andreas Köpke, Schirmherr des Jugendwettbewerbs und Torwarttrainer der Nationalmannschaft, sagt: „Ich habe zweieinhalb Jahre in Frankreich Fußball gespielt. Und mir war es wichtig, möglichst viel über das Land zu erfahren. Daher begrüße ich es sehr, dass über den Jugendwettbewerb auch der interkulturelle Austausch gefördert wird.“

Der Europameister von 1996 gehört einer Jury an, die Mitte April in Berlin über die Sieger entscheiden wird. Der Wettbewerb wurde vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) in Kooperation mit dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW), dem Goethe-Institut und dem Institut Français Deutschland sowie mit Unterstützung der Fédération Française de Football veranstaltet.