Vom 7. bis 10. November findet das 13. Treffen des Netzwerks „Diversität und Partizipation“ in Blossin/Brandenburg statt. Im Zentrum der Veranstaltung steht dieses Jahr die Frage, wie junge Menschen vermehrt in internationale Mobilitätsangebote einbezogen werden können und welchen Nutzen sie daraus ziehen. Welche Potentiale birgt Diversität? Welche Möglichkeiten gibt es, um Vielfalt noch stärker in der Gesellschaft zu verankern? Diese und andere Themen sollen diskutiert werden.

Seit 2006 bieten die Netzwerktreffen des Netzwerks einen besonderen Rahmen, um den Dialog und Erfahrungsaustausch zwischen Fachkräften der Jugendarbeit in Berlin/Brandenburg und Paris/Île-de-France zu fördern. Das Netzwerk besteht aus mehr als 100 Akteur*innen und behandelt strukturelle Probleme wie Ungleichheit und Diskriminierung gegenüber jungen Menschen.

Zu dem Treffen laden das DFJW, das Centre Français de Berlin, der Verein Union Peuple et Culture, die Mission locale des Bords de Marne, das Jugendbildungszentrum Blossin e. V., die Direction régionale de la jeunesse, des sports et de la cohésion sociale de la Région Île-de-France, das Land Brandenburg und die Berliner Senatsverwaltung ein.