Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Drei deutsch-französische Schulaustauschprojekte sind dieses Jahr mit dem Tele-Tandem®-Förderpreis des DFJW ausgezeichnet worden. Ein Tele-Tandem®-Förderpreis dotiert mit 600 € geht jeweils an die folgenden beiden Partnerschulen:

  • Gemeinschaftsschule Heide-Ost & Collège Jean Rostand Châtenois
  • Gymnasium Munster & Collège René Cassin Ouzouer-le-Marché
  • Christliches Spalatin-Gymnasium Altenburg & Collège Jules Ferry Conty

Die Themen der prämierten Projekte und ihre Realisierung zeigen die Bandbreite der Möglichkeiten von Tele-Tandem®: Die Schüler aus Heide und Châtenois hatten sich das Thema „Papier“ ausgesucht und haben in diesem Zusammenhang eine Ausstellung zu diesem Material, seiner Geschichte und Bedeutung, sowie seiner Herstellung und Verwendung früher und heute konzipiert. Bei einer Modenschau wurden Kleidungsstücke präsentiert, die ausschließlich aus Papier gefertigt worden waren.  

Die Partnerklassen aus Munster und Ouzouer-le-Marché arbeiteten zu dem übergeordneten Thema Toleranz und bereiteten dieses in Form von Comics, beispielsweise zu den Bereichen Behinderung, Ausgrenzung, Homosexualität u.a. auf.
Vorbereitend auf diese gemeinsam realisierte kreative Umsetzung des Projekts fand ein reger Austausch über die Tele-Tandem® plaTTform.e statt.

Für ein Theaterprojekt über den Ersten Weltkrieg hatten sich die Schülerinnen und Schüler aus Altenburg und Conty entschieden. Anhand von französischen und deutschen Feldpostbriefen von Soldaten aus den Heimatregionen der Schüler inszenierten sie musikalisch und schauspielerisch  in deutsch-französischen Kleingruppen ein Theaterstück mit dem Titel „14-18: la Grande Amitié“

Einen herzlichen Glückwunsch an alle Gewinnerklassen! Die Ergebnisse ihrer deutsch-französischen Projekte können Sie auf der Tele-Tandem®-Seite anschauen.