Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Am 18. Juni 2018 traf sich Dr. Markus Ingenlath, Generalsekretär des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW), mit sechs jungen Vertreterinnen und Vertretern des Verwaltungsrates des Westbalkanjugendwerkes (RYCO). Das DFJW unterstützt von Anfang an den Gründungsprozess von RYCO und ist aktiv am Aufbau des Westbalkanjugendwerkes beteiligt. Ziel des Gesprächs war es, die Aufgaben des RYCO-Verwaltungsrates zu definieren und zu erläutern.

Das Treffen fand im Rahmen einer dreitägigen Veranstaltung statt, die vom Auswärtigen Amt, RYCO, der Youth initiative for Human Rights aus Belgrad und dem DFJW organisiert wurde. Vom 16. bis 19. Juni 2018 haben die Jugendvertreterinnen und -vertreter an Workshops teilgenommen und sich über die Bedeutung der regionalen Zusammenarbeit anhand europäischer Beispiele beraten. Mehrere Fachkräfte der internationalen Jugendarbeit und europäischer Nichtregierungsorganisationen haben ihre Erfahrungen und Kenntnisse mit den Jugendvertreterinnen und -vertretern geteilt. Gemeinsam konnten sie sich über verschiedene europarelevante Themen und verwaltungstechnische Fragen austauschen und somit dem Verwaltungsrat von RYCO neue Impulse verleihen.