Zum neunten Mal findet in Paris (Porte de Versailles) vom 26. bis 30. Oktober 2018 die Videospielemesse „Paris Games Week“ statt. Alle großen Namen der Branche werden dort vertreten sein und auf ein Publikum von begeisterten Videospielerinnen und Videospieler treffen. Zwei Tage vor dieser Publikumsmesse treffen sich auch tausende Videospielentwicklerinnen und –entwickler, Designerinnen und Designer und Herstellerfirmen auf der „Game Connection“, um Kontakte zu knüpfen und Ideen auszutauschen.

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) hat sich heute an der Preisverleihung „Development Awards“ beteiligt und in Zusammenarbeit mit dem deutsch-französischen Inkubator SpielFabrique zum dritten Mal einen Deutsch-Französischen Videospielpreis im Wert von 1.000 € vergeben.  

Der diesjährige Preisträger ist das Kölner Entwicklerstudio Ludopium mit dem bunten Rhythmus-Puzzle-Spiel VECTRONOM, das voraussichtlich im März 2019 auf den Markt kommt. Utz Stauder, Programmierer und Ko-Gründer von Ludopium: „Wir freuen uns sehr über diesen Preis! Die deutsch-französische Zusammenarbeit hat für uns eine ganz besondere Bedeutung. Im Sommer 2016 hatten wir die Chance, unseren Prototypen in Angoulême einer internationalen Jury vorzustellen. Wir haben uns damals erfolgreich um einen Platz im Förderprogramm von SpielFabrique beworben.