Vier DFJW-Juniorbotschafter haben ihrer Generation mit der Kampagne „Élysée 2.0.19“ eine Stimme gegeben und über 400 Vorschläge gesammelt. „Ein beeindruckendes Beispiel für partizipative Demokratie“, lobte Generalsekretärin Béatrice Angrand. Bei der Vorstellung der Ergebnisse am 15. Januar im Goethe-Institut Paris diskutierten die Juniorbotschafter mit Béatrice Angrand, Pascal Hector, bevollmächtigter Minister der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, Alexandra Seidel-Lauer, Leiterin des Bereichs Medien bei der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer sowie mit Sven Rösner, Geschäftsführer des Deutsch-französischen Büros für die Energiewende über die eingereichten Ideen, etwa in den Bereichen Wirtschaft und Umwelt, Integration, Schulaustausch.

Hören Sie auch die Reportage im Deutschlandfunk zu Elysée 2.0.19