Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Am 2. September begleitete der Generalsekretär des DFJW, Dr. Markus Ingenlath, den Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt, auf einer Reise nach Oradour-sur-Glane, wo er aus Anlass des „Wochenendes der Freundschaft und der Jugend Europas“ mit dem französischen Minister für territoriale Kohäsion, Jacques Mézard, zusammentraf. Die Veranstaltung wurde von der Gemeinde Oradour-sur-Glane erstmals organisiert und soll – vor dem Hintergrund des 1944 in Oradour verübten Massakers, durch kulturelle und sportliche Projekte den Geist der Freundschaft und des Austausches zwischen der Jugend Europas fördern. Im Rahmen der zahlreichen Aktionen fand auch ein Basketballspiel zwischen den Frauenmannschaften der freundschaftlich verbundenen Gemeinden Dachau und Oradour-sur-Glane statt, das von beiden Ministern eröffnet und vom DFJW unterstützt wurde.

Fotolegende: Robert HEBRAS (Zeitzeuge und Überlebender des Massakers von Oradour-sur-Glane), Christian SCHMIDT (Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft) und Dr. Markus INGENLATH (Generalsekretär des DFJW) mit den Basketball-Frauenmannschaften der Gemeinden Dachau und Oradour-sur-Glane