Barrierefreiheit

Schriftgrad:

Aktuelle Grösse: 100%

Kontrast:

  • Hoher Kontrast
  • Standard

Mit Opus XXI die Kreativität der zeitgenössischen Musik entdecken

Achtung: Dieser Text wurde mehr als 6 Monate nicht mehr aktualisiert. Die enthaltenen Informationen sind wahrscheinlich veraltet.

Konzert am 19.4.2017 in Lübeck 

opus_xxi_foto_actu.jpg

Découvrez la créativité de la musique contemporaine avec OPUS XXI

Anlässlich des Kulturnetzwerktreffens des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) vom 19. bis 21.4.2017 in Lübeck stellt eine Gruppe junger Musikerinnen und Musiker ausgewählte Stücke zeitgenössischer Musik vor. Sie alle haben im August 2016 an der Sommerakademie Opus XXI auf Schloss Spetzgart in Überlingen am Bodensee teilgenommen und präsentieren in Lübeck einige der dort erarbeiteten Werke. Neben Helmut Lachenmann und Wolfgang Rihm, den Altmeistern der deutschen Avantgarde, stehen auch die französischen Zeitgenossen Luc Ferrari und Francois Rossé  auf dem Programm sowie der italienische Komponist Luciano Berio.

Termin des Konzerts: 19.4.2017 um 20 Uhr

Ort: Musik- und Kongresshalle (MuK), Willy-Brandt-Allee 10, Lübeck

Eintritt frei

Die Sommerakademie für zeitgenössische Musik OPUS XXI ist eine Kooperation des Instituts für kulturelle Innovationsforschung (IKI) in Hamburg, dem Verein OPUS XXI-Frankreich und der Musikhochschule Trossingen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 wird sie vom DFJW gefördert. Sie findet jährlich an wechselnden Orten in Frankreich und Deutschland statt. In jedem Jahr nehmen ca. 20 junge Nachwuchskomponisten und Interpreten sowie Perfomance-Art-Künstler aus Deutschland und Frankreich daran teil. Sie treffen bei dieser Gelegenheit Mitglieder etablierter Ensembles für zeitgenössische Musik sowie Fachdozenten, um im täglichen konzentrierten Arbeitsprozess zwischen Werk und Interpretation zu vermitteln, Kompositionen sowie Uraufführungen zu erarbeiten. 2016 kooperierte Opus XXI erstmals mit dem Internationalen Masterstudiengang CoPeCo (Masters in Contemporary Performance & Composition), an dessen Ausrichtung neben Tallinn und Stockholm die beiden Partnerhochschulen Hamburg und Lyon federführend beteiligt sind.

Gelangen Sie hier zur Webseite von OPUS XXI