Barrierefreiheit

Schriftgrad:

Aktuelle Grösse: 100%

Kontrast:

  • Hoher Kontrast
  • Standard

Pädagogische und sprachliche Unterstützung

Es genügt nicht, Jugendliche aus Deutschland und Frankreich an einem Ort zusammenzubringen, um gewünschte Fortschritte und Lerneffekte zu erzielen. Der bloße Kontakt mit Menschen einer anderen Kultur führt ebenso wenig wie eine Auslandsreise notwendigerweise zu gegenseitigem Verständnis und Respekt. Bisweilen geschieht sogar das Gegenteil. Um aus einer Kontaktsituation eine positive Wahrnehmung und die Herausbildung von geeigneten Verhaltensweisen angesichts der vorhandenen Unterschiede entstehen zu lassen, erweist sich ein pädagogisches Konzept für solche Begegnungen als unerlässlich.

Dieses erstreckt sich von der Vorbereitung über die Umsetzung in Zusammenarbeit mit den Partnern und die pädagogische Arbeit in einem interkulturellen Team bis hin zu der Schlussauswertung. Mit Hilfe von deutsch-französischen oder trinationalen Jugendbegegnungen sollen demnach interkulturelle Lernprozesse in Gang gesetzt werden. Diese sind jedoch von bestimmten Voraussetzungen und der Umsetzung eines wohlüberlegten pädagogischen Ansatzes abhängig. Um die Organisationen und Institutionen, Verein, Verbände und Schulen, die Teamer, Gruppenleiter und Lehrer zu unterstützen, interkulturelle Lernprozesse in Gang zu setzen und zu begleiten, stellt das DFJW ein großes Angebot an Materialien, Methoden und Fortbildungen zur Verfügung.

Um die Organisationen und Institutionen, Verein, Verbände und Schulen, die Teamer, Gruppenleiter und Lehrer zu unterstützen, interkulturelle Lernprozesse in Gang zu setzen und zu begleiten, stellt das DFJW ein großes Angebot an Materialien und Methoden und  an Fortbildungen zur Verfügung. Außerdem bieten wir Ihnen personelle Unterstützung in Form von interkulturellen Beratern und qualifizierten Teamern sowie ein Instrument zur Evaluation der Begegnungen.