Deutsch-französisches Atelier für Studierende/Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler anlässlich der 50 Jahre der deutsch-französischen Seminare in Fischbachau

Gestern.Heute.Morgen – Studierende diskutieren europäische Perspektiven

Präsentation

Parallel zum 50. deutsch-französischen Seminar in Fischbachau, organisieren das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW), das Bayerisch-Französische Hochschulzentrum (BFHZ) und das Institut français München in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatskanzlei ein fächerübergreifendes Atelier zum Stand der deutsch-französischen Beziehungen und den aktuellen Entwicklungen in Europa.

Es richtet sich an interessierte Studierende und Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen aus Frankreich und Deutschland.

Das Seminar findet vom 24. bis 26. Januar 2018 in München und Fischbachau statt.

Ziel des Ateliers ist es, gemeinsame Fragen und Impulse auszuarbeiten, die mit Entscheidungsträgern der öffentlichen bayerischen Verwaltung in Fischbachau diskutiert werden. Zudem beteiligen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an dem bayerisch-französischen Staatsempfang anlässlich des 50-jährigen Bestehens der deutsch- französischen Seminare am 26.01.2018 in München.

Die Betreuung erfolgt durch ein Team von ausgewiesenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland und Frankreich.

Folgende Themenkomplexe werden im Rahmen des Ateliers bearbeitet:

  • Frankreich und Deutschland – der historische Kontext einer besonderen Freundschaft
  • Von Horizonten und roten Linien: Neue deutsch-französische Denkansätze
  • Zukunft Europas und regionaler und nationaler Interessengegensätze

Wissenschaftliche Begleitung:

  • Dr. Corine Defrance (SIRICE / CNRS & Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne, Paris)
  • Prof. Dr. Ulrich Pfeil (Université de Lorraine, Metz)
  • Dr. Christina Rüther (KU Eichstätt-Ingolstadt)

Teilnehmerbedingungen:

  • Studierende und Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler einer Hochschule oder Forschungseinrichtungen in Frankreich oder Deutschland
  • Im Alter von 18 bis 30 Jahren
  • Gute Kenntnisse der Sprache des jeweiligen Partnerlandes werden vorausgesetzt Förderung:

Die Unterbringungs- und Verpflegungskosten werden durch die Organisatoren übernommen. Das DFJW gewährt im Anschluss an die Veranstaltung auf Vorlage der Originalfahrkarten einen Reisekostenzuschuss in max. Höhe des doppelten Tabellensatzes gemäß der

„Fahrtkostenzuschusstabelle für Reisen zwischen Frankreich und Deutschland“ (siehe DFJW-Richtlinien Annex 12, S. 91ff.). Berechnungsgrundlage ist der Wohnort (Bundesland/Académie) für die direkte Hin- und Rückreise (2. Klasse, Sparpreis, Low Cost Flug, FlixBus etc.) nach München. Die Teilnehmenden organisieren ihre Hin-und Rückreise nach München selbstständig.

Ziel
An einer Veranstaltung teilnehmen
Zielgruppe
Junge Menschen unter 30 (18 - 30 Jahre)
Daten
24.1.2018 - 26.1.2018, Munich
Dauer des Programms
24. bis 26. Januar 2018
Behandelte Themen
Europa
Anmeldefrist
8.12.2017
Einschreibemodalitäten

Veranstalter

Wie schreibt man sich ein?

Es ist nicht mehr möglich, sich für dieses Programm einzuschreiben

Ces programmes pourraient vous intéresser...

Young Europeans Award

+2
  • 1.8.2018 - 31.8.2018, Deutschland
  • 1.8.2018 - 31.8.2018, Polen

Der Young Europeans Award prämiert ein europäisches Gemeinschaftsprojekt, das von schulischen oder außerschulischen Gruppen junger Europäer aus Deutschland, Frankreich und Polen zum Thema „To be or not to be… a European“ ausgearbeitet wird.