Mit bunten Plakaten und Schulstreiks fordern junge Menschen weltweit derzeit in aller Deutlichkeit: Wir alle, vom Schulkind bis zur Bundeskanzlerin, müssen den Klimawandel endlich ernst nehmen und entschlossen gegen seine Ursachen und Folgen vorgehen.

Das DFJW begrüßt dieses Engagement junger Menschen und wird es in den kommenden 3 Jahren ganz besonders fördern. 

Im Rahmen der Projektausschreibung „Der Planet in deinen Händen“ werden im Jahr 2020 insgesamt 20 Projekte unterstützt, die den Themenkomplex „Klima/Umwelt/Nachhaltigkeit“ in den Blick nehmen und eine deutsch-französische bzw. multilaterale Dimension haben. 

 

Escape Game

Das ganze Jahr über

Ein deutsch-französisches Escape Games zum Thema Umwelt wird erarbeitet. Das Spiel wird anschließend Schul- und Hochschuleinrichtungen im Süden Frankreichs und in Bayern vorgestellt. Der Projektträger ist G-Addiction Nice.

 

Klimawandel, Diskurswandel

Mai 2020

Deutsch-französisch-albanische Jugendbegegnung, für die drei Phasen (eine in jedem Land) vorgesehen sind. Die erste Begegnung wird im Mai in Tarascon sur Ariège stattfinden. Der Projektträger ist Peuple & Culture

 

Kleine Rezepte für den Planeten

24. - 30. Juni 2020

Dieses deutsch-französisch-rumänische Projekt ist eine Initiative des Gemeinderates von Kindern und Jugendlichen in Solaize. Gemeinsam wird ein dreisprachiges Klima-Handbuch für Kinder und Jugendliche erstellt. Das Projekt wird von der Mairie de Solaize organisiert und findet voraussichtlich vom 24. bis zum 30. Juni in Solaize statt. 

 

Green your life

Zweites Halbjahr 2020

Deutsch-französisch-schweizerische Jugendbegegnung: Ein Workshop zu Umwelt-Fragen, um Kompetenzen zu erwerben und zu vermitteln, die dabei helfen, unseren Planeten zu schützen. Projektträger ist die Europäische Akademie Berlin, das Projekt findet im zweiten Halbjahr des Jahres 2020 in Grenoble, Freiburg und Berlin statt.  

 

Nichts geht verloren, nichts wird geschaffen, alles wird verwandelt

Juli 2020

Deutsch-französisches Pilotprojekt mit thematischen Workshop und Best-Practice-Austausch. Das Ziel ist es, Multiplikator*innen auszubilden, die am Endes des Projekts mit einer Zielgruppe arbeiten, die bisher wenig Zugang zum Thema hat. Das Projekt wird vom Centre Français de Berlin organisiert und findet im Juli in Berlin statt. 

 

Gesunder Mensch – Gesunde Stadt – Gesunde Welt

Juni / Juli 2020

Deutsch-französisch-russische Jugendbegegnung mit dem Ziel, die Sorgen Jugendlicher in positive und konkrete Ideen, wie alle zur Rettung des Planeten beitragen können, umzuwandeln. Das Projekt wird im Juni / Juli in Sotchi in Krasnodar stattfinden und wird vom Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe organisiert. 

 

Fahrradcamp

24. Juli - 02. August 2020

Deutsch-französische Reise für junge Erwachsene, so konzpiert, dass möglichst wenig CO²  ausgestoßen wird, wobei Rücksicht auf den Transport, die Verpflegung und die Unterkunft gelegt wird. Sprachanimation und Debatten rund um das Thema Ökologie sind vorgesehen. Die Reiseroute führt durch Avignon, Anduze, Caylar, Saint Affrique, Albi und Toulouse. Projektträger ist YMCA Val de l’Hort Anduze.

 

Grenzüberschreitendes Forum für Projekte zum Klimawandel

15. Mai 2020

Oberstufenschüler*innen organsieren ein deutsch-französisches Forum in Freiburg, in dessen Rahmen 100 Projekte für das Klima gesammelt werden sollen.

 

Building sustainability hand in hand

12. - 18. Juli 2020

Deutsch-französisches Workcamp für Studierende von Fächern, die dem Bereich Umwelt zuzuordnen sind (Energietechnik, Umwelttechnik, Stadtplanung,...). Die Teilnehmenden arbeiten thematisch zur umweltfreundlichen Entwicklung im Bau. Dabei sollen sowohl theoretische als auch praktische Ansätze den Teilnehmenden nahe gebracht werden. Der Projektträger ist die Hochschule Mittweida, das Projet findet vom 12. bis zum 18. Juli in Verden in Niedersachsen statt.

 

Video „Der Planet in deinen Händen“

1. Februar - 31. Juli 2020

Deutsche und französische Schüler*innen entwickeln das Drehbuch eines Kurzfilms zum Thema ­„Der Planet in deinen Händen“, den sie anschließend selbst umsetzen und der Öffentlichkeit in Stuttgart und Straßburg vorstellen werden. Das Projekt wird vom Amt für Umweltschutz LH Stuttgart getragen.

 

Politische Performance-Kunst

19. - 23. August 2020

Zunächst wird es eine theoretische Vorbereitung geben, für die unter anderem einen Besuch bei der UNO in Bonn vorgesehen ist, um die SDG zu vermitteln. Darauf folgt die Erarbeitung einer Straßenperformance (in der Bonner Innenstadt). Projektträger ist  das Johannes-Albers-Bildungsforum  gGmbH in Königswinter (NRW).

 

Weißt du was du beißt?

20. - 27. September 2020

Deutsch-französisch-kroatische Begegnung für junge Erwachsene rund um das Thema nachhaltige Ernährung. Es werden Ideen gesammelt, um konkrete Umsetzungen in den verschiedenen teilnehmenden Ländern zu veranlassen. Das Projekt findet in Lika in Kroatien statt und wird von Bapob eV Berlin getragen.

 

Let's not waste the planet

September 2020

Junge Klima-Aktivist*innen aus Frankreich, Deutschland und Polen treffen sich in Brandenburg um ein internationales Netzwerk aufzubauen, das die jungen Leute bei ihren Aktionen unterstützen soll. Der Fokus der ersten Phase liegt auf dem Bereich Abfälle. Zwei weitere Phasen in Frankreich und Polen sind für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen. Das Projekt wird von der Kreisau-Initiative e V. Berlin getragen.

 

Gärtnern für‘s Klima

01. Februar - 31. Dezember 2020

Deutsch-französische Fortbildung für Lehrkräfte zum Thema „Schulgärten“.  2021 folgt das Anlegen der Gärten in den verschiedenen Schulen in Deutschland und Frankreich. Getragen wird das Projekt vom Goethe-Institut Nancy.

 

Gemeinsam für unseren Planeten

12. - 16. Oktober 2020

Eine deutsch-französische „ökologische Reise“ für Schüler*innen, bei der jeden Tag im Rahmen einer Aktion und einer Besichtigung ein anderes Thema zur nachhaltigen Entwicklung behandelt wird. Das Projekt wird in Freiburg, Kehl und Straßburg stattfinden und vom Collège Colette Besson Paris veranstaltet.

 

Euromed Eco: Jugendforum für eine grünere Zukunft

20. - 24. Juli 2020

Das deutsch-französisch-algerische Projekt sieht die Vorbereitung und Durchführung eines Forums für eine grünere Zukunft vor, das der Öffentlichkeit zugänglich sein soll. Los geht es mit der großen öffentlichen Veranstaltung „Le Village Interculturel“ (das interkulturelle Dorf), um Marseille klimafreundlicher zu gestalten. Projektträger ist Une terre culturelle Marseille.

 

Jugendfestival für den Planeten

Juni 2020

Deutsch-französisch-spanisches Seminar für Akteur*innen im Jugendsektor. Es werden Ideen und Strategien zur Organisation eines CO²-neutralen Festivals zusammengetragen. Diese Ideen werden veröffentlicht, das Festival findet 2021 statt. Das Projekt wird von der Union régionale des Francas d‘Occitanie de Toulouse getragen und findet in der Region Occitanie statt.

 

3R- C‘est nous Ein Wir für 3R (récycler, réduire, réparer)

22. - 26. Juni 2020

Bei dieser deutsch-französischen Begegnung in Châteaubourg werden im Rahmen eines Grundschulaustausches nachhaltige Projekte geplant und vorgestellt. Das Projekt wird von der Grundschule Iffeldorf (Bayern) getragen.

 

Mein digitales Verhalten wirkt sich auf die Umwelt aus

Juli / August 2020

Deutsch-Französische Jugendbegegnung unter dem Blickwinkel der Medienbildung und der nachaltigen Entwicklung. Das Projekt findet in Illkirch statt und wird von der Ligue de l’enseignement Bas-Rhin Illkirch-Graffenstaden organisiert. 

 

Umweltambassadeurs: Charta/Projekte

01. Februar - 30. Juni 2020

Die „Ecolo-Ambassadeurs“ („Öko-Botschafter*innen“) aus Enghien und Berlin möchten mit dieser Initative verschiedene nachhaltige Projekte in den beiden Partnerschulen umsetzen. Diese werden von den Ecolo-Ambassadeurs geleitet und die Ergebnisse schriftlich dokumentiert. Eine Website wird eingerichtet, die bei einem deutsch-französischen Kongress geteilt wird. Projektträger ist das Lycée Gustav Monod  in Enghien les Bains.