Der Goldschmidt-Jahrgang 2017 stellt sich in Paris vor

Was passiert im Kopf einer Übersetzerin und eines Übersetzers? Welche Fragen stellen sie sich? Wie viele Lösungen haben sie abgewogen und wieder verworfen bis sie die beste gefunden haben? Ist es wirklich die beste Lösung? Die zehn Nachwuchsübersetzer/innen aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz, die am diesjährigen „Georges-Arthur-Goldschmidt“-Programm teilgenommen haben, können ein Lied davon singen! Zwei Monate lang haben sie allein, im Tandem und in der Gruppe an ihren Übersetzungen gefeilt. Zum Abschluss stellen sie die Ergebnisse in einer szenischen Abendlesung vor. Mit viel Humor und Insiderwissen hat die Theaterregisseurin Claudia Hamm – selbst Übersetzerin und Teilnehmerin des Goldschmidt-Programms 2008 – das Konzept der Lesung mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern entwickelt.

Termin: Mittwoch, 8. März 2017 um 21 Uhr (Eintritt frei)

Ort: Heinrich Heine Haus (Cité internationale universitaire de Paris, 27C Boulevard Jourdan, 75014 Paris)

Das renommierte deutsch-französische Austausch- und Fortbildungsprogramm  unter der Schirmherrschaft des Schriftstellers und Übersetzers Georges-Arthur Goldschmidt wird seit 1999 vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) gemeinsam mit dem Bureau International de l’Edition Française (BIEF) und der Frankfurter Buchmesse organisiert.

Es bietet jedes Jahr fünf französischsprachigen und fünf deutschsprachigen Literaturübersetzer/innen die Gelegenheit, jeweils drei Wochen lang im Collège International des Traducteurs Littéraires (CITL) in Arles und im Literarischen Colloquium Berlin (LCB) gemeinsam an ihren Übersetzungsprojekten zu arbeiten. Angeleitet wurden sie dabei auch in diesem Jahr von den Übersetzerinnen Marie-Ange Roy (Frankreich) und Patricia Klobusiczky (Deutschland). Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia trägt seit 2012 die Kosten für Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Schweiz und hat in diesem Jahr die gesamte Gruppe für mehrere Tage ins Übersetzerhaus nach Looren zu Gesprächen mit Verlegerinnen und Verlegern eingeladen.

Informationen zum Georges-Arthur Goldschmidt-Programm

Informationen zum Programm auf der Seite der Frankfurter Buchmesse

http://francfort2017.com/#!/

Datum
8.3.2017 - 8.3.2017 Datum liegt in der Vergangenheit
Ort
Paris

Auf den sozialen Netzwerken