Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Scholl-Gymnasium Ludwigshafen und Lycée Marc Bloch aus Bischheim) wurden am Dienstag, den 19. Mai 2015 im Rahmen des deutsch-französischen Entdeckungstags 2015 im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in Berlin von Dr. Ralf Kleindiek, Staatsekretär im BMFSFJ, empfangen.

An der Diskussion zum deutsch-französischen Freiwilligendienst mit ehemaligen und aktuellen Freiwilligen und dem Staatssekretär nahm auch Dr. Markus Ingenlath, Generalsekretär des Deutsch-französischen Jugendwerks (DFJW), teil. Unter dem Thema „Grenzüberschreitendes freiwilliges Engagement – Chancen und Herausforderungen für junge Menschen“ berichteten Linda Mederake, Marie Gervaise, Adèle Ecochard und Alexandre Diop von den Erfahrungen und Schwierigkeiten im Rahmen ihres deutsch-französischen Freiwilligendienstes. Auf die Bedenken der französischen Schüler im Publikum, das freiwillige Engagement könne als Lücke im Lebenslauf betrachtet werden, reagierten alle im Konsens: „Man erwirbt schließlich praktische Fähigkeiten und letztendlich hat die Tätigkeit beim FSJ eine Auswirkung auf Studium oder Berufswahl.“

60 Schülerinnen und Schüler haben während der Veranstaltung Informationen zum deutsch-französischen Freiwilligendienst gesammelt, viele von ihnen könnten sich vorstellen, sich zukünftig darin zu engagieren.