Am 29. April 2021 gab Pauline Carmona, diplomatische Beraterin des französischen Premierministers, im Rahmen eines digitalen Deutsch-Französischen Entdeckungstages drei Schulklassen aus Frankreich einen persönlichen Einblick in den Berufsalltag einer Diplomatin. Sie berichtete von den täglichen Herausforderungen und ging darüber hinaus auf ihren Einsatz für die Gleichstellung der Geschlechter in der Diplomatie ein. Pauline Carmona betonte, wie wichtig der Dialog und die enge Abstimmung mit der deutschen Regierung sei. Ihre persönliche Beziehung zu Deutschland wurde vor allem durch einen Schulaustausch geprägt, der gleichzeitig ihre erste Auslandserfahrung war. Die damaligen Eindrücke hätten ihre Entscheidung, eine Diplomatenkarriere einzuschlagen, maßgeblich beeinflusst.

Mit dem Deutsch-Französischen Entdeckungstag erhalten jedes Jahr mehr als 6.000 junge Menschen ab der 7. Klasse Einblicke in den deutsch-französischen Berufsalltag von Institutionen, Ministerien und Unternehmen. Ziel ist es, das Interesse junger Menschen an der Arbeitswelt in einem internationalen Umfeld sowie Neugierde auf die Sprache und Kultur des Nachbarlandes zu wecken. Derzeit findet der Entdeckungstag coronabedingt digital statt. So ist der deutsch-französische Austausch zwischen Schüler*innen und Vertreter*innen aus Wirtschaft, Politik und Kultur weiterhin möglich.

Sie wollen mehr erfahren und/oder selbst einen Entdeckungstag organisieren? Dann klicken Sie hier.