Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Vom 8. bis 11. Mai 2014 treffen sich mehr als 5000 junge Menschen in den Räumlichkeiten des Europäischen Parlaments in Straßburg, um über ihre Vision von Europa zu diskutieren. Während des European Youth Events (EYE), werden fünf Themenbereiche, welche die Zukunft der jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt betreffen, mit europäischen Entscheidungsträgern und hochrangigen Vortragenden aus dem Geschäftsleben und der Zivilgesellschaft diskutiert. Während der drei Tage wechseln sich politische Debatten, Workshops und Rollenspiele ab und geben den jungen Europäern die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen.

Als Organisation inmitten des europäischen Austauschs lädt das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) 50 Personen aus Deutschland und Frankreich im Alter zwischen 18 und 30 Jahren ein, an diesem Ereignis aktiv teilzunehmen.

In diesem Rahmen wird das DFJW zwei Gesprächsrunden mit Experten und Akteuren der deutsch-französischen Begegnungen und Jugendfragen anbieten.

Die ersten Gesprächsrunde findet unter dem Titel „Deutsch-französische Beziehungen und Europa:  die Jugend redet mit!” statt und soll die nach Möglichkeiten der Teilhabe und dem Beitrag der Jugend an der politischen Debatte erfragen. Mit einbezogen wird dabei das Beispiel des ePartizipation-Projekts: Bei dieser im September 2012 gestarteten Online-Befragung des DFJW wurden unter den knapp 1000 Teilnehmern 95 Vorschläge ausgewählt, die den veröffentlichten „Appell der deutschen und französischen Jugend an die Politik“ bilden.

Beim zweiten vom Jugendwerk angebotenen Modul sollen Themen diskutiert werden, die 2014 gleichzeitig Schwerpunktthemen des DFJW darstellen: Mobilität und die Eingliederung junger Menschen auf dem europäischen Arbeitsmarkt. Inwieweit kann Mobilität hier Antworten liefern? Welche Risiken und Grenzen gibt es? Wo kann das deutsch-französische Verhältnis als Beispiel dienen?

Das DFJW möchte sowohl jungen Menschen aus Frankreich und Deutschland als auch aus anderen europäischen Ländern die Gelegenheit geben, ihre Meinung bei diesem interkulturellen Treffen frei auszudrücken. Dabei stehen beide Module neben der Gruppe, die mit dem DFJW nach Straßburg anreist, auch 50 externen EYE-Besuchern offen.

Die Teilnehmenden besuchen die vom DFJW angebotenen Veranstaltungen und haben darüber hinaus die Möglichkeit, aus einer Vielzahl an Angeboten Konferenzen, Workshops oder Simulationen anderer Organisationen zu wählen, die sie gerne besuchen möchten.
Nach der Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer versendet das DFJW die Bestätigungen  sowie das gesamte EYE-Programm, aus dem Ihr Veranstaltungen auswählen könnt, zu denen wir Euch dann anmelden.

Ihr könnt euch so mit jungen Menschen aus Deutschland, Frankreich und ganz Europa zusammenkommen und aktuelle deutsch-französische sowie europäische Themen in einem größeren Rahmen diskutieren.

Neben den Beiträgen im Europäischen Parlament finden im Rahmen von EYE zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt, u.a. ein Straßenfest sowie ein Open-Air-Konzert am Freitagabend.

Teilnahmebedingungen

  • Alter der Teilnehmenden: 18 bis 30 Jahre
  • Das DFJW übernimmt die Kosten für Übernachtung und Verpflegung (Halbpension)
  • Die Fahrkosten werden nach Vorlage der Tickets nach der Veranstaltung per Banküberweisung erstattet. Es gelten folgenden Höchsterstattungsgrenzen: maximal 2. Klasse Bahn bzw. Spartarif Flug. Für Teilnehmer aus Deutschland: maximal 200 Euro, für Teilnehmer aus Frankreich maximal 150 Euro.
  • Eine Teilnahmegebühr von 30 Euro ist vor der Veranstaltung an das DFJW zu überweisen. Die Bankverbindung wird mit der Teilnahmebestätigung bekanntgegeben. Diese Gebühr wird bei Nichtteilnahme nicht zurückerstattet. In Ausnahmefällen kann dieser Betrag aufgrund der finanziellen Situation eines Teilnehmenden vom DFJW übernommen werden (im Anmeldeformular anzugeben).
  • Die Teilnehmenden verpflichten sich, ab dem Vorstellungstreffen am 8. Mai um 18 Uhr, sowie an der Gesamtdauer der Veranstaltung anwesend zu sein. Die aktive Teilnahme an den beiden DFJW-Veranstaltungen sowie an einer noch festgelegten Anzahl von Modulen, die von den Partnern des EYE organisiert werden, ist obligatorisch.
  • Die Diskussionen des DFJW erfolgen auf Deutsch sowie Französisch und ins Englische für die anderen EYE-Teilnehmenden übersetzt. Guten Deutsch- und Französischkenntnisse sowie Grundkenntnisse im Englischen sind von Vorteil, jedoch keine Grundvoraussetzung für die Teilnahme.

Bewerbung

Alle interessierten Personen können sich auf dieser Seite über ein Bewerbungsformular unten individuell bewerben. Der Bewerbungsschluss ist der 7. März 2014. Die ausgewählten Teilnehmer erhalten ihre Bestätigung sowie das Programm des EYE bis zum 14. März.

Kontakt:
Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)
Matthias Wandel /Valérie Léger
51, rue de l’Amiral Mouchez
75013 Paris
wandel@dfjw.org

Bewerbungsformular

Die Bewerbungsfrist ist leider bereits abgelaufen. Vielen Dank für Euer großes Interesse, mit dem DFJW an EYE teilzunehmen!