Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Amélie Reichmuth, DFJW-Juniorbotschafterin in Lothringen, hat an einem Flashmob teilgenommen, um Werbung für Europa und die kommenden Europawahlen zu machen.

Die Idee kam von Studenten der Sciences Po, die nach einem Mittel suchten, um den Bürgern die „europäische“ Botschaft zu übermitteln: „Ich liebe Europa und am 25. Mai nehme ich an den Europawahlen teil!“

Nach langem Kampf mit den Behörden war der große Tag dann endlich da: Am Freitag, 9. Mai, auf der „Place Stan“, tanzten über 30 Leute zur „Ode an die Freude“ – zur ROCKVERSION! Das Ergebnis: Zahlreiche Passanten, die erst mal verdutzt stehen blieben.

Die Aktion war der Kracher und so erfolgreich, dass sie gleich nachmittags noch einmal wiederholt wurde. Gleichzeitig gab es in den vergangenen Wochen noch weitere Sensibilisierungsaktionen für Europa und die Europawahlen, wie z.B. Flugblätter und Präsentationen über die Europäische Union in Grundschulen.

„Als DFJW-Juniorbotschafterin ist es für mich besonders wichtig zu Europathemen zu arbeiten“, sagt Amélie. Und das geht auch einher mit der Agenda des DFJW: „Indem wir das Deutsch-Französische stärken, unterstützen wir gleichzeitig auch den europäischen Gedanken und umgekehrt.“