Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

100 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges kämpfen am Freitag, den 4.7., die deutsche Nationalelf und die Équipe Tricolore bei der Weltmeisterschaft in Brasilien um den Einzug ins Viertelfinale. Eine Zerreißprobe für die deutsch-französische Freundschaft?

Nein! Denn: Gute Freunde kann niemand trennen… Die DFJW-Juniorbotschafter sagen: Die deutsch-französische Freundschaft hält – unabhängig davon, wer weiterkommt. „Egal, was am nächsten Freitag passiert, wir werden uns immer lieb haben, oder?“, fragt DFJW-Juniorbotschafterin Amélie aus Nancy. Niklas, DFJW-Juniorbotschafter in Stuttgart bekräftigt daraufhin: „Ja, wobei es mir schon jetzt leid tut, der französische Teil meines Herzens weint schon.“ Eine Partie mit Zündstoff!

Den Spielern wird die deutsch-französische Freundschaft so ziemlich „Schnuppe“ sein. Deutschland will Weltmeister werden. Und les Bleus wollen das auch. Die Jungs sind ja nicht zum Sambatanzen an die Copacabana geflogen. Ein englischer Kicker sagte mal: „Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach, und am Ende gewinnen die Deutschen.“ Da werden auch böse Erinnerungen bei den Franzosen wach: An die Nacht von Sevilla, in der sie nach Verlängerung im Elfmeterschießen gegen Deutschland unterlagen. Was für ein Trauma. ABER heute sieht das ganz anders aus: Wenn man den Kommentaren in der Presse folgt, hat Frankreich die deutlich besseren Karten. Die Franzosen gelten bereits als Favoriten auf den Titel. Nach überzeugender Vorrunde zimmerten sie den Nigerianern im Achtelfinale gleich zwei Bälle rein. Deutschland hat sich da schwer getan. Erst in der Verlängerung kam der Befreiungsschlag. Am Ende 2:1 gegen Algerien, grad so. Aber unter den letzten 16 Mannschaften ist ja auch keine Karnevalstruppe mehr.

Es wird also spannend! Die DFJW-Juniorbotschafter gehen das Spiel auf jeden Fall mehr oder minder gelassen an – mit deutsch-französischem Public Viewing gemeinsam mit Freunden aus dem Partnerland – solche, die es wohl auch nach dem Spiel bleiben werden! ☺