Barrierefreiheit

Schriftgrad:

Aktuelle Grösse: 100%

Kontrast:

  • Hoher Kontrast
  • Standard

Mobilität für junge Menschen in der Berufsausbildung : eine Chance, zahlreiche Möglichkeiten und noch zu viele Hindernisse

toulouse.png

La mobilité des jeunes en formation professionnelle: une chance, de multiples opportunités et encore trop d’obstacles

Anlässlich des offiziellen Besuchs von Olaf Scholz, Bürgermeister von Hamburg und Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit, in Toulouse, nahm Béatrice Angrand, Generalsekretärin des DFJW, an einer Podiumsdiskussion teil. Welchen Beitrag können lokale Unternehmen, die in Deutschland und Frankreich tätig sind, dazu leisten, um Mobilitätserfahrungen zu fördern und auszuweiten? Welche Werkzeuge und Wege gibt es, um verschiedene Zielgruppen, wie Jugendliche, Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, aber auch Lehrerinnen und Lehrer, Animateure und Eltern zu sensibilisieren und anzusprechen?

Über diese Fragen diskutierte Béatrice Angrand gemeinsam mit Olaf Scholz, Hélène Bernard, Rektorin und Chancelière des Universités de la région Occitanie (Leiterin der Universitäten für die Region Okzitanien), Nikolaus Meyer-Landrut, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Frankreich, Jean-Luc Maigne, Geschäftsführer von Liebehrr-Aérospace, Christian Thies von Airbus BizLab und Thierry Cambournac, Vizepräsident von FINAERO, sowie Jörn Bousselmi, Geschäftsführer der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer.

Die Diskussion endete mit der Unterzeichnung eines Partnerschaftabkommens über die Einrichtung einer deutsch-französischen Plattform zwischen der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer und der Académie von Toulouse sowie mit der Unterstützung von zahlreichen weiteren Partnern, die eine bessere Vernetzung zwischen Schulen und Unternehmen ermöglichen soll.

Im Anschluss gab es die Möglichkeit zu einer Besichtigung des Unternehmens Derichebourg, das sich auf die Zulieferung im Bereich der Luftfahrtindustrie spezialisiert hat und ebenfalls Berufsausbildungen anbietet.