Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Seit September 2016 haben „Ausbildungsbotschafter“ aus dem Elsass  die Aufgabe übernommen, französische Schülerinnen und Schüler zu motivieren, eine duale Ausbildung in deutschen Betrieben zu machen.

Dieses Projekt wird von der Handwerkskammer Freiburg in Zusammenarbeit mit der IHK Südlicher Oberrhein gesteuert und  vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden Württemberg gefördert

Französische Azubis vermitteln ihre Erfahrungen und ihre Begeisterung für ihren Beruf auf Augenhöhe an französische Jugendliche. Auf Berufsinformationsmessen, in den Missions Locales  und auch an Schulen im Elsass wollen diese Botschafter die Jugendlichen im Elsass auf die Chancen einer beruflichen Ausbildung in den deutschen Nachbarbetrieben aufmerksam machen.

Auf der Berufsinformationsmesse (BIM) Offenburg stand Elodie auf der Bühne, um über ihre schulische und berufliche Laufbahn vor elsässischen Schülern zu berichten.

Die 26-jährige aus Cernay hat nicht gezögert, als ihr nach 3 Wochen Praktikum eine berufliche Ausbildung als Fachverkäuferin in einer Offenburger Bäckerei angeboten wurde.

Sie hatte in Frankreich ein Abitur im geisteswissenschaftlichen Bereich abgelegt und hat bereits berufliche Erfahrungen im Verkauf im Einzelhandel gesammelt.

Sie besucht derzeit die Berufliche Schulen in Kehl. Ihre Motivation, ihre Entschlossenheit und auch die Unterstützung ihrer Lehrer und des Arbeitgebers ermöglichen es ihr, sprachliche Hürden zu überwinden.

Im Betrieb  haben die Kunden, ihre Kollegen und auch ihr Arbeitgeber viel Verständnis für ihr noch nicht perfektes Deutsch.

„… wenn ich von den Kunden verlange, dass sie bitte langsam sprechen sollen, weil ich Französin bin, sind sie entzückt, ein paar Worte auf Französisch mit mir sprechen zu können…..“

Durch ihr Beispiel kann Elodie ihre persönliche Erfahrung, ihre Begeisterung und Zufriedenheit an andere vermitteln und aufzeigen, wie wichtig es ist, die sprachlichen und kulturellen Herausforderungen anzunehmen.

Wenn der Arbeitsplan es erlaubt, wird Elodie immer von Herrn Siegwart, ihrem Arbeitgeber, freigestellt, um die „gute Botschaft“ an Schülerinnen und Schüler im Elsass zu überbringen.

Für weitere Fragen über die Ausbildungsbotschafter Frankreich wenden Sie sich bitte an:

Christine Fermin
Handwerkskammer Freiburg
Telefon +49 781 793-125 / Mobil: +49 152 54618 634  
E-Mail: christine.fermin@hwk-freiburg.de