Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Praxes wurde im Jahr 2013 anlässlich der Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum des Elysee-Vertrag ins Leben gerufen und richtet sich an junge Menschen (Abiturienten, Studenten zwischen zwei Studiengängen, Arbeitssuchende), die ein freiwilliges Praktikum, unabhängig von Schule oder Studium, im Partnerland absolvieren möchten.

Das DFJW bietet im Rahmen des Programms Praxes einen rechtlichen Rahmen an und spielt die Rolle der Ausbildungseinrichtung. Insbesondere wird eine dreiseitige Praktikumsvereinbarung (convention de stage) mit dem Praktikanten und der aufnehmenden Organisation erstellt. Die pädagogische Begleitung des Praktikanten wird sowohl durch eine Selbsteinschätzung als auch durch eine Einschätzung des Praktikums durch einen Tutor in der aufnehmenden Organisation gewährleistet. Die Praktikanten und die Tutoren haben auf einer Plattform, TCC Praxes genannt, Zugang zu diesen Einschätzungen.

Die technischen, spezifischen und sprachlichen Kompetenzen können anhand eines beruflichen Leitfadens oder durch den „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen“ identifiziert werden. Schwieriger ist die Anerkennung sozialer Kompetenzen, wie zum Beispiel Anpassungsfähigkeit oder die Fähigkeit, sich einer Gruppe anzuschliessen.

In diesem Rahmen und mit Blick auf eine Verbesserung der Auswertungsmittel, nimmt das DFJW von März 2015 bis März 2017 an dem Projekt AKI teil (Förderung durch eine „strategische Partnerschaft“ Erasmus+ Jeunesse). Die Partnerschaft besteht zwischen dem Institut Supérieur de Formation Permanente (INSUP – Koordination), dem Office Franco-Québécois pour la Jeunesse, der Union Wallonne des Entreprises und dem DFJW. Ziel ist die Erstellung einer Dokumentation über soziale Kompetenzen, die von den jungen Menschen während eines internationalen Mobilitätsprogramms erworben wurden und die soziale und berufliche Eingliederung der Jugend erleichtern sollen.

Die Projektpartner des Projekts AKI, Hauptakteure der internationalen Mobilität, haben daher beschlossen, gemeinsam folgende Ergebnisse zu erstellen:

  • einen europäischen Leitfaden zu sozialen Kompetenzen
  • einen Auswertungsleitfaden

Nach einer Testphase im Jahr 2016 wird das Evaluationsinstrument in die Plattform TCC Praxes integriert. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird dann, neben der aktuellen Praktikumsbescheinigung, ein Nachweis über das Niveau der einzelnen Kompetenzen ausgehändigt.

  • Sie wollen selbst ein Praktikum in Frankreich machen? Dann lernen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten mit Praxes kennen!
  • Sie sind ein deutsches Unternehmen und wollen einen Praktikanten aus Frankreich aufnehmen? Erfahren Sie mehr über Praxes!