Aliénor Guiot hat vor kurzem ihre Stelle als Pädagogische Mitarbeiterin des DFJW beim Verband Léo Lagrange angetreten. Aus diesem Anlass traf Béatrice Angrand den stellvertretenden Generalsekretär des Verbands Vincent Séguéla. Léo Lagrange ist ein bewährter Partner des DFJW in der außerschulischen Jugend- und Bildungsarbeit.

Die Gesprächsbeteiligten zogen Bilanz über die bisherigen deutsch-französischen und trilateralen Maßnahmen im berufsbezogenen Jugendaustausch, wie z. B. im Sicherheitsbereich oder in der Polizeiarbeit, und in der außerschulischen Bildung. In Zukunft soll es noch mehr um Aktionen gehen, die das interkulturelle Lernen und den Spracherwerb bei Kindern im Rahmen von außerschulischen Aktivitäten in Nantes (Partnerstadt von Saarbrücken) fördern. Im Zuge eines Verfahrens zur Übertragung öffentlicher Aufgaben wurde der Verband Léo Lagrange mit dieser Arbeit betraut. Auch Fragen wie die Aufnahme von jungen Freiwilligen aus Deutschland und andere Maßnahmen wurden angesprochen.