Das DFJW fordert gemeinsam mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und der Deutsch-Französischen Hochschule den Ausbau der deutsch-französischen und internationalen Dimension der Lehrer*innenbildung.

Dieser Aufruf fordert konkrete Aktionen, wie unter anderem:

  • eine bessere Begleitung und Struktur studienbegleitender Mobilitätserfahrungen im Ausland
  • eine bessere Anerkennung der im Ausland abgelegten Praktika und Studienabschlüsse
  • binationale berufliche Entwicklungschancen
  • transnationale Grundlagen- und Entwicklungsforschung in der Lehrerbildung

Seit jeher fördert das DFJW die Mobilität junger Menschen und setzt dabei auch einen Fokus auf zukünftige Lehrer*innen: Mit einem Stipendium des DFJW können sie ein Praktikum in einer schulischen Einrichtung in Frankreich oder Deutschland absolvieren und so ihre pädagogischen Fähigkeiten ausbauen, interkulturelle Kompetenzen entwickeln und das Bildungssystem des Partnerlandes besser kennenlernen.

Klicken Sie hier, um den Aufruf in ganzer Länge zu lesen (PDF, 3 Seiten).