Bei einem bewegenden Treffen mit dem deutsch-französischen Ehepaar entschuldigte sich Generalsekretär Tobias Bütow im Namen des DFJW bei Beate Klarsfeld. Die einstige Mitarbeiterin des DFJW war wegen eines politischen Zeitungsartikels 1967 fristlos entlassen worden.

Beate Klarsfeld überreichte der Bibliothek des DFJW zudem ein mit einer Widmung versehenes Tagebuch einer Lehrerin: Denise Bardet, die Deutschland verehrte, wurde an ihrem 24. Geburtstag, am 10. Juni 1944, in der Kirche von Oradour-sur-Glane mit ihren Schülerinnen getötet.