Vor sechs Monaten dachten wir noch, dass das Leben zu Beginn des neuen Schuljahres seinen normalen Gang wiederaufnehmen würde. Auch wenn das noch nicht der Fall ist, gibt es eine gute Neuigkeit: Ihr könnt an unseren deutsch-französischen und trilateralen Begegnungen teilnehmen. Wir erklären euch wie.

Was wir bereits wussten: Der Sommer 2020 würde nicht so sein wie die vorherigen. Corona-Gesten, Masken, Abstand ... Jugendaustausche mussten zum Wohle aller neu aufgestellt werden. Weder das DFJW noch unsere Partner haben sich entmutigen lassen. Ganz im Gegenteil: Gemeinsam haben wir unsere Anstrengungen verdoppelt, um Austauschformate neu zu denken und euch im Sommer die Teilnahme an deutsch-französischen und trilateralen Begegnungen zu ermöglichen.

Dank der digitalen Technologien konnten viele Austausche online stattfinden. Mitte Juli trafen sich z. B. 103 junge Menschen aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Deutschland, Frankreich, Kosovo, Kroatien, Montenegro, Nordmazedonien und Serbien bei der viertägigen Online-Konferenz „Re-boot Europe !. Die Partner des DFJW organisierten ebenfalls Begegnungen im Blended-Learning-Format, also digital und im Präsenzformat, als Reisen ins Nachbarland nicht möglich waren.

Und zu unserer größten Freude nahmen mehrere hundert junge Menschen von euch an deutsch-französischen oder trilateralen Workcamps, Theater-Workshops oder Tandem-Aufenthalten teil, die in diesem Sommer von unseren Partnern auf die Beine gestellt wurden. Clément Beaune, neuer französischer Staatssekretär für Europa, hat sogar einen Tandem-Aufenthalt besucht und dort mit 20 jungen Menschen aus Deutschland und Frankreich diskutiert. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Bewegung Culture et Liberté und dem Verein Europa Direkt e. V. 

Zu Beginn des neuen Schuljahres arbeiten wir weiterhin mit Nachdruck daran, dass ihr an unseren Austauschprogrammen unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln teilnehmen könnt.

Egal ob ihr auf eine weiterführende Schule, aufs Gymnasium oder eine Berufsschule geht: Mit Tele-Tandem® könnt ihr ein deutsch-französisches digitales Projekt mit eurer Klasse starten. Wir haben auch eine Online-Plattform auf den Weg gebracht, mit der ihr eine Partnerklasse in Frankreich finden könnt: DOMINO. Sprecht eure Lehrer*innen darauf an.

Ihr habt gerade Abi gemacht, euer Studium abgeschlossen und/oder seid auf Jobsuche? Dann macht euren Lebenslauf um eine Berufserfahrung im Ausland reicher und absolviert mit unserem Programm PRAXES ein freiwilliges Praktikum in Frankreich.

Wenn ihr ein Jahr in Frankreich verbringen und euch in einer Schule, einer Sozial-, Umwelt- oder Kultureinrichtung engagieren möchtet, dann ist der Deutsch-Französischer Freiwilligendienst genau das Richtige für euch.

Und wenn ihr an einer deutsch-französischen oder trilateralen Begegnung - sei es online, im Präsenz- oder Blended-Learning-Format - mitmachen wollt, dann werft einen Blick auf unser Programm-, Aus- und Fortbildungsangebot. Unsere Partner posten dort regelmäßig ihre Begegnungen.

Folgt uns weiterhin in den sozialen Netzwerken, wir halten eine Überraschung für euch bereit!

Das DFJW wünscht euch une belle rentrée und einen gelungenen Start ins neue Schuljahr!