Am 22. November unterzeichneten Tobias Bütow, Generalsekretär des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW), und Đuro Blanuša, Generalsekretär des Westbalkan-Jugendwerks (RYCO), in der diesjährigen Europäischen Jugendhauptstadt Novi Sad ein Memorandum of Understanding.

Das Memorandum of Understanding formalisiert die Zusammenarbeit beider Jugendwerke zur Förderung von Mobilität, Interkulturalität und politischer Bildung junger Menschen. Es soll zudem den Austausch zwischen Deutschland, Frankreich und den Ländern des Westbalkans stärken und als Vorbild für andere Organisationen dienen, die den Jugendaustausch in Europa mitgestalten möchten.

Die Unterzeichnung erfolgte am Rande des vierten „Regional Youth Cooperation Forum“, dass vom 22. bis 24. November 2019 in Novi Sad stattfand. Dort kamen 200 politisch engagierte junge Menschen zusammen, die sich mit Politiker*innen und regionalen Führungspersönlichkeiten austauschten. Thematischer Schwerpunkt des diesjährigen Forums war die Frage, wie man jungen Menschen den politischen Dialog näherbringen könne.