Am 14. und 16. Dezember 2021 nahmen Schüler:innen von französischen Collèges und Lycées an zwei Online-Meetings im Rahmen des Deutsch-Französischen Entdeckungstags teil.

Bei dem ersten virtuellen Besuch berichteten die DFJW-Generalsekretär:innen Tobias Bütow und Anne Tallineau über ihren Arbeitsalltag sowie über deutsch-französische und europäische Themen.

Beim zweiten Entdeckungstag tauschten sich die Schüler:innen in Kleingruppen mit Mitarbeitenden des DFJW aus unterschiedlichen Fachbereichen wie Projektmanagement, Kommunikation und Übersetzung aus. Auch Freiwillige des Deutsch-Französischen Freiwilligendienstes, die derzeit im DFJW tätig sind, kamen zu Wort.

Die Entdeckungstage haben den Teilnehmenden einmal mehr vor Augen geführt, wie wichtig Kenntnisse in der Partnersprache für die schulische, akademische und berufliche Laufbahn sind.

Seit 2006 können Schüler:innen ab der 7. Klasse im Rahmen des Deutsch-Französischen Entdeckungstages Unternehmen und Institutionen in ihrer Region besuchen, die eng mit dem Partnerland zusammenarbeiten. Ziel ist es, die Neugierde der Schüler:innen auf die Sprache und Kultur des anderen Landes zu wecken und ihnen einen Einblick in die Arbeit in einem deutsch-französischen und internationalen Umfeld zu geben.

Der Entdeckungstag steht unter der Schirmherrschaft des Auswärtigen Amtes und des französischen Europa- und Außenministeriums.