Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Vom 11. bis 13. Juni 2018 führte das DFJW die Jahrestagung der Ländervertreterinnen und Ländervertreter sowie der französischen Correspondantes und Correspondants régionaux durch. Die Veranstaltung fand im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam statt. Der Brandenburgische Staatssekretär für Bildung, Jugend und Sport, Dr. Thomas Drescher, und der Generalsekretär des DFJW, Dr. Markus Ingenlath, eröffneten die Tagung. Auch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie die das französische Bildungsministerium (Ministère de l’Éducation nationale (MEN) waren bei der Veranstaltung vertreten. Auf dem Programm standen u. a. ein Impulsreferat zu den Strukturen der Jugendarbeit in Deutschland und Frankreich. Zudem wurden die Ländervertreterinnen und –vertreter und ihre französischen Pendants über die aktuellen Arbeitsschwerpunkte des DFJW informiert. In mehreren Arbeitsgruppen diskutierten die Teilnehmenden neue Konzepte für Drittortbegegungen und die Strategie „Diversität und Partizipation“ des DFJW. Sie machten konkrete Umsetzungsvorschläge und konnten ihre Kenntnisse für den Ausbau und die Verstetigung von Regionalpartnerschaften vertiefen. Ferner bot die Tagung ebenfalls Gelegenheit, andere Netzwerke des DFJW - wie die Juniorbotschafterinnen und -botschafter oder die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - kennenzulernen, um gemeinsame deutsch-französische Projekte auf den Weg zu bringen.