Zu diesen Fragen diskutierten am 25. und 26. November 2021 Expert:innen aus Deutschland und Frankreich mit Vertreter:innen aus der Industrie, Politik und der Zivilgesellschaft bei den Deutsch-Französischen Gesprächen in Nancy. Zum vierten Mal richtete die Metropolregion Nancy die Tagung aus. Diesjähriger Höhepunkt war eine Konferenz mit der international renommierten Expertin für Klima- und Umweltwissenschaften und Co-Vorsitzenden des Weltklimarates (IPCC), Dr. Valérie Masson-Delmotte.

Mit dabei waren auch Studierende aus Deutschland und Frankreich, die sich zuvor bei Online-Workshops über den Klimaschutz ausgetauscht hatten. Während der Veranstaltung konnten sie zu verschiedenen Themen Stellung nehmen und mit den Referent:innen diskutieren. Möglich war die Teilnahme der jungen Menschen dank einer Kooperation zwischen der Universität Lothringen, dem Goethe-Institut Nancy, der Metropolregion Nancy und dem DFJW.