Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Nach einem Jahr Pause geht das seit 2001 erfolgreich laufende Programm zur mobilen Deutsch(land)werbung im Schuljahr 2015/2016 mit neuem Elan und dem DFJW als Mitveranstalter in die nächste Runde. Bewerben Sie sich jetzt für ein Stipendium als Lektor(in) und touren Sie ab September 2015 durch Frankreichs Schulen!

Die Robert Bosch Stiftung, das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) entsenden gemeinsam mit der Föderation Deutsch-Französischer Häuser und mit Unterstützung des Goethe-Instituts ab dem Schuljahr 2015/16 elf Lektorinnen und Lektoren nach Frankreich.

Mit elf von Mercedes-Benz France für die Aktion Mobile Deutsch(land)werbung bereitgestellten Fahrzeugen werden die Lektorinnen und Lektoren Primarschulen und Collèges ihrer Region besuchen

Ihr wichtigstes Ziel ist es dabei, französischen Schülerinnen und Schülern ein attraktives, freundliches und aktuelles Deutschlandbild zu zeigen. Die Animationen sind als Orientierungshilfe für die Wahl der zweiten Fremdsprache gedacht.

Wie funktioniert’s?

Mobile Deutsch(land)werbung ist eine wichtige Orientierungshilfe bei der Wahl der zweiten Fremdsprache an französischen Schulen. Dieses Ziel verfolgt das Programm, das in enger Kooperation mit dem französischen Bildungsministerium und den regionalen Schulakademien durchgeführt wird.

Die Deutschlehrer, die Schulleitungen, die Eltern oder die deutsch-französischen Partnerschaftskomitees der Städte laden die Lektorinnen und Lektoren des Programms der Mobilen Deutsch(land)werbung in ihre Schulen ein.

Und dann ist es soweit!

Die jungen, sympathischen Lektorinnen und Lektoren treffen mit vielen Ideen im Gepäck ein. Wenn sie vor der Grundschule oder dem Collège parken, bringen sie ein frisches Bild ihres Landes mit. Dieses Deutschlandbild ist packend, freundlich und aktuell – und weicht von dem oft etwas einseitigen Bild der französischen Schüler ab.

Mit dabei: der Rapper „Cro“, das Genre „HipHop“ oder Sprachspiele wie „Obstsalat“.
Die Lektoren, oftmals angehende Lehrerinnen und Lehrer, initiieren in den Klassenzimmern eine spielerische Sprachanimation. Sie zeigen den Schülern dabei auf humorvolle Weise, welche interessanten Brücken sie zwischen dem Deutschen und dem Französischen entdecken können. Zugleich werfen die jungen Menschen einen ersten Blick auf das kulturelle Leben ihres Nachbarn.

Neu im Schuljahr 2015/16

Nach 14 erfolgreichen Jahren will die Mobile Deutsch(land)werbung außer an Grundschulen und Collèges ab sofort auch der stetig steigenden Nachfrage in der beruflichen Ausbildung nachkommen. Weiterhin will sie Veränderungen der Unterrichtszeiten in der französischen Grundschule mit berücksichtigen.

Wir freuen uns, dass die Schülerinnen und Schüler in ganz Frankreich ab dem Schuljahr 2015/16 den jungen Lektorinnen und Lektoren im Rahmen der Mobilen Deutsch(land)werbung begegnen können.

Das interessiert Sie?

Sie sind dabei? Sie möchten Lektorin oder Lektor für Mobile Deutsch(land)werbung in Frankreich werden?

Bewerben Sie sich für die aktuelle Ausschreibung der Stipendien bis zum 25. Mai 2015