Die Veranstaltung ist Teil des erfolgreichen Kooperationsprojekts „#Ensemble 2.0: Deutsch-Französischer Jugendaustausch" zwischen der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa, dem Europäischen Jugendparlament (EYP) und dem DFJW.

Die Teilnehmenden debattierten u. a. mit Clara Föller, Bundesvorsitzende Junge Europäische Föderalisten Deutschland e. V., und Hugo Leclerc, Direktor des Think Tank DenkFabrik. Die Gesprächsrunde war geprägt von intensivem Dialog und zukunftsweisenden Ideen.

Alle Beteiligten waren sich einig: Eine starke deutsch-französische Achse ist und bleibt Voraussetzung, um politische und gesellschaftliche Herausforderungen in Europa zu meistern. Die Stimme der Jugend muss noch mehr gehört werden: Wir brauchen junge Menschen, ihr Engagement und ihre Mitwirkung für die deutsch-französischen Beziehungen, um ein geeintes und demokratisches Europa zu gestalten.