Rund 50 deutsche und französische Schüler*innen feierten anlässlich des Deutsch-Französischen Tages am 22. Januar den offiziellen Programmbeginn mit einem Besuch bei BASF in Ludwigshafen am Rhein.

Neben einer virtuellen Werksführung diskutierten die Teilnehmenden mit DFJW-Generalsekretär Tobias Bütow und DFJW-Generalsekretärin Anne Tallineau, den Beauftragten für die deutsch-französische Zusammenarbeit, Staatsminister Michael Roth und Staatssekretärin Amélie de Montchalin, sowie Saori Dubourg, Vorstandsmitglied bei BASF SE. Dabei ging es um die deutsch-französischen Beziehungen, den Kampf gegen den Klimawandel, interkulturelle Herausforderungen im Berufsleben und Zukunftsperspektiven für junge Menschen.

Der Deutsch-Französische Entdeckungstag ermöglicht jedes Jahr mehr als 6.000 Jugendlichen ab der 7. Klasse, Einblicke in den deutsch-französischen Berufsalltag von Institutionen, Ministerien und Unternehmen zu bekommen. Ziel ist es, das Interesse junger Menschen an der Arbeitswelt in einem internationalen Umfeld sowie Neugierde auf die Sprache und Kultur des Nachbarlandes zu wecken.

Klicken Sie hier um mehr zu erfahren oder selbst einen Entdeckungstag organisieren

Bleibt immer auf dem neusten Stand - Abonniert unseren DFJW-Newsletter!