Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Der Besuch des Bundespräsidenten Joachim Gauck und des französischen Präsidenten François Hollande in Oradour-sur-Glane hat große Symbolkraft. Er verkörpert das, was die Philosophin Hannah Arendt „Vergeben und Versprechen“ nannte. Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) unterstützt Programme, die junge Deutsche und Franzosen in Oradour zusammenbringen. Das DFJW hat zudem eine Initiative ins Leben gerufen, die Oradour und weitere Gedenkstätten in Frankreich mit Gedenkstätten in Deutschland und auf dem Balkan vernetzt. Ein Projekt verbindet Oradour mit Dachau und Srebrenica. Das DFJW organisiert Fortbildungen für Mitarbeiter der pädagogischen Dienste der Gedenkstätten. Wer hätte sich das vor 60 Jahren vorstellen können. Die Zivilgesellschaft und vor allem die Jugend sind der Politik vorangegangen, wie schon so häufig in der Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen.