Die 4. Fachtagung der Initiative „Route NN“ findet vom 19. bis 22. Juni in Lille statt. Im Zentrum steht das Thema „Mobilität aller jungen Menschen als Herausforderung und Möglichkeit für die heutige Gesellschaft“. Die Initiative bringt Akteure der Jugendarbeit aus Nordrhein-Westfalen und der Region Hauts-de-France zusammen.

Die Tagung soll dazu beitragen, die Verbindungen zwischen den Partnern beider Regionen zu festigen. Außerdem sollen sich die Beteiligten bei Besuchen in Einrichtungen, in Gesprächen und bei Diskussionen über Qualität und Neuerungen in der Jugendarbeit in Hauts-de-France austauschen.

Seit 2015 setzt sich die Initiative „Route NN“ für Diversität in deutsch-französischen Austauschprogrammen in Nordrhein-Westfalen und in der Region Hauts-de-France ein. Alle jungen Menschen sollen unabhängig von ihrer Situation Zugang zu interkulturellen Austauschprogrammen haben.

Die Gründungsmitglieder der Initiative „Route NN“ sind Vereine, Verbände und engagierte junge Menschen, die sich seit mehreren Jahren in der internationalen Jugendarbeit einbringen. Die deutsche Seite ist mit der Organisation Arbeit und Leben DGB/VHS NRW  und dem IKAB-Bildungswerk e. V. vertreten.  Auf französischer Seite sind die CEMEA Nord-Pas-de-Calais, die Union Régionale des Francas in Nord-Pas-de-Calais, die Fédération Léo Lagrange Nord-Île-de-France und die DFJW-Juniorbotschafter*innen für Diversität und Partizipation im Netzwerk aktiv.

 

Erfahren Sie mehr über die Jahrestagung des deutsch-französischen Netzwerks „Diversität und Partizipation“, die in der Vorwoche stattfand.