Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Die Juniorbotschafter erzählen uns in einer neuen Artikelserie von ihren letzten Leseabenteuern. Sie nehmen uns in den Sommermonaten in andere Welten mit. Heute stellt Géraldine ihr Lieblingsbuch vor.

„Ich habe das Buch „Bessere Welt - Hat der Kapitalismus ausgedient? Eine Reise durch alternative Wirtschaftssysteme“ von Giacomo Corneo gelesen, weil ich mit unserem jetzigen Wirtschaftssystem nicht zufrieden bin und etwas über ernstzunehmende Alternativen lernen wollte.

In diesem Buch setzt sich der Autor mit den in seinen Augen besten, bereits bestehenden Wirtschaftsystemen auseinander. Was sich erstmal wie trockene Uni-Lektüre anhört, ist aber locker und auch mit einer Prise Humor geschrieben. Corneo erläutert die verschiedenen Systeme von Platons „Der Staat“ über die Planwirtschaft, bishin zum bedingungslosen Grundeinkommen. Damit ein Wirtschaftssystem gut funktionieren kann, muss es den Kooperationstest und den Allokationstest bestehen. Es wird dabei geprüft, ob die Mitglieder bereit sind, mitzumachen und ob alle Ressourcen sinnvoll eingesetzt werden. „Denn ein Wirtschaftssystem muss gewährleisten, dass die Menschen für die ihnen gestellten Aufgaben wirklich motiviert sind und dass diese Aufgaben ökonomisch sinnvoll sind“, wie es im Buch heißt. Am Ende macht der Autor einen eigenen Vorschlag, wie wir unsere Welt verbessern können.

Ich fand das Buch sehr verständlich und es hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Ich finde: Besonders jetzt, wo Europa schwierige Zeiten durchmacht, könnte es sinnvoll sein über mögliche Alternativen zum Kapitalismus nachzudenken.“