Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Auf Distanz und in der Begegnung: Gemeinsam lernen, ein gemeinsames Projekt entwickeln und damit gemeinsam gewinnen! Bewerben Sie sich jetzt für den Tele-Tandem®-Förderpreis 2017 und erhalten Sie so eine Anerkennung für Ihr deutsch-französisches Schulprojekt!

Der Tele-Tandem®-Förderpreis wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk ausgeschrieben, um besonders innovative, kreative und interaktive deutsch-französische Schulprojekte auszuzeichnen und die Arbeit mit neuen Medien besonders zu würdigen. Der Preis ist mit 1000 € dotiert, die je zur Hälfte an die beteiligte Partnerschule in Deutschland und Frankreich gehen.

Sie können sich bewerben, wenn Ihre Schülerinnen und Schüler in diesem Schuljahr:

  • ein interdisziplinäres deutsch-französisches Projekt mit einer Partnerklasse in Frankreich umgesetzt haben
  • im Rahmen dieses Projekts neue Medien eingesetzt haben (z.B. Videokonferenz, Audioaufnahmen, Blog etc.), idealerweise auf der Tele-Tandem® plaTTform.e
  • eine reale oder virtuelle Begegnung der Partnerklassen stattgefunden hat
  • aus der Zusammenarbeit der deutschen und französischen Schüler ein konkretes deutsch-französisches „Endprodukt“ hervorgegangen ist

Kriterien für die Auswahl der Gewinnerprojekte sind die Qualität der Projektarbeit mit Rücksicht auf Alter und Sprachniveau der Schüler, sowie die Einbeziehung neuer Medien. Zudem muss die Kooperation zwischen den deutschen und den französischen Schülern während der Sprachlernarbeit im Tandem aus dem Projektbericht hervorgehen. Es ist nicht erforderlich, dass die beiden begleitenden Partnerlehrkräfte an einer Tele-Tandem®-Fortbildung des DFJW teilgenommen haben. Inhalt, Arbeitsweise, benutzte Medien, Art des Endprodukts und Termine der Begegnung sind frei wählbar.

Die Bewerbung erfolgt über das Formular auf unserer Webseite und kann noch bis zum 30. September 2017 eingereicht werden.

Die Bewerbungen sind für alle Schulformen offen. Die Gewinnerprojekte werden auf der Internetseite veröffentlicht.

Kontakt: behling@ofaj.org