Der Festakt am 14. Juli in der Französischen Botschaft Berlin anlässlich des französischen Nationalfeiertags widmete sich der deutsch-französischen Jugend und dessen Umgang mit der Pandemie. In Anwesenheit der Botschafterin Frankreichs in Deutschland, I.E. Anne-Marie Descôtes, und Staatssekretärin Juliane Seifert tauschten sich die Lektorin für Berlin und Brandenburg, Anaïs Lefebvre, mit Generalsekretär Tobias Bütow darüber aus, wie es FranceMobil trotz der schwierigen Umstände gelang, zahlreichen Schüler*innen mit Mitmach-Aktionen spielerisch Lust auf die Partnersprache zu machen und Wege ins Nachbarland aufzuzeigen – sei es mit Masken in den Klassenzimmern oder bei einer der 480 Online-Animationsstunden im vergangenen Schuljahr.

Auch das künstlerische Online-Magazin Nautile wurde bei diesem Anlass gewürdigt: Die Plattform der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) wurde in Zusammenarbeit mit dem DFJW und dem Deutsch-Französischen Kulturrat (DFKR) mit Unterstützung von ARTE  verwirklicht und schafft online einen einzigartigen Raum für künstlerischen Ausdruck.