Beim Jahrestreffen am 18. November 2021 unterzeichnete das DFJW eine Vereinbarung mit seinen beiden Partnern aus dem Sportbereich: die Deutsche Sportjugend (dsj) und das Comité national olympique et sportif français (CNOSF). Diese Vereinbarung ist Teil des Wiederaufnahmeplans des DFJW. Vorgesehen ist eine verstärkte Förderung bis 2024, um die Wiederaufnahme des deutsch-französischen und trilateralen Jugendaustauschs im Sport zu unterstützen.

Einen Wiederaufnahmeplan hat es in der Geschichte des DFJW bislang noch nicht gegeben. Er soll für mehr Beteiligung junger Menschen an den DFJW-Programmen sorgen, wie es auch der Aachener Vertrag vorsieht.

Der Sport ist ein wichtiger Bestandteil dieses Plans. Er bietet ideale Voraussetzungen, um alle jungen Menschen zu einem Austausch zu bewegen. Das DFJW und seine Partner zählen auch auf die Olympischen Spiele und Paralympics im Sommer 2024 in Paris, um die Wiederaufnahme von deutsch-französischen und trilateralen Sportbegegnungen noch intensiver zu fördern.

Sie sind für einen Sportverein oder einen Verband tätig und wollen einen deutsch-französischen Austausch organisieren oder wieder auf den Weg bringen? Das DFJW unterstützt Sie dabei!