Barrierefreiheit

Schriftgrad:

Aktuelle Grösse: 100%

Kontrast:

  • Hoher Kontrast
  • Standard

Praxes – Freiwillige Praktika

Auf einen Blick

Praxes richtet sich an junge Erwachsene, die unabhängig von ihrer Ausbildung (Schule, Berufsausbildung, Studium) oder von ihrem Arbeitsverhältnis ein freiwilliges Auslandspraktikum absolvieren oder sich beruflich umorientieren wollen.

Es bietet Hilfe bei der Vermittlung der Praktikanten, Begleitung während des Praktikums, Sicherung des juristischen Rahmens (Bereitstellung einer Praktikumsvereinbarung und Abschluss einer Versicherung), Durchführung einer Praktikumsauswertung und Ausstellung einer Praktikumsbescheinigung.

Programmdauer: 1–6 Monate
Alter: 18–30 Jahre
Bewerbungsschluss: je nach Praktikum
Kontakt: praxes@dfjw.org

Freiwilliges Praktikum in Frankreich? Qualifizierende Auslandsaufenthalte mit Praxes!

Fragen Sie sich auch, wie Sie die Zeit vor der Ausbildung bzw. dem Studium oder zwischen zwei Studiengängen am besten nutzen können? Oder haben Sie vielleicht gerade Ihren Abschluss in der Tasche, möchten sich beruflich orientieren oder einen Berufseinstieg in Frankreich wagen?

Dann ist das Programm Praxes genau das Richtige für Sie! Das DFJW hilft Ihnen bei der in Frankreich für Praktika notwendigen Convention de stage (Praktikumsvereinbarung) und begleitet Sie während Ihres Auslandspraktikums.

Außerdem können Sie mit PRAXES ganz nebenbei fachliche, soziale und persönliche Kompetenzen erweitern, Ihre Sprachkenntnisse vertiefen, den Berufsalltag in einem anderen Land kennenlernen und andere Kultur-und Lebensgewohnheiten entdecken. Dies wertet Ihren Lebenslauf durch eine interkulturelle Erfahrung auf und ist hilfreich bei der beruflichen (Um-) Orientierung.

Praxes ist „eine einzigartige Möglichkeit, das Land, die Leute und die Arbeitswelt auf ganz authentische Art und Weise kennenzulernen" (Johannes, ehemaliger Praxes Praktikant)

Wer kann teilnehmen?

Praxes richtet sich an junge Erwachsene mit festem Wohnsitz in Deutschland im Alter von 18 bis 30 Jahren, die unabhängig von Ausbildung (Schule, Berufsausbildung, Studium) oder Anstellungsverhältnis ein freiwilliges Auslandspraktikum von ein bis sechs Monaten im Partnerland anstreben.

Die Teilnehmer des Programms Praxes sollten über Grundkenntnisse der Partnersprache verfügen.

Programmablauf

Alle Praktika im Rahmen von Praxes werden von den Praktikanten selbstständig  gesucht und organisiert.

Das DFJW hilft bei der Vermittlung von Praktika über eine Internetplattform mit Praktikumsangeboten. Die Praktikumsbörse, Praxes Jobboard genannt, ist auf der DFJW-Facebook-Seite zu finden und kann Ihnen bei der Suche nach einem Praktikumsplatz helfen.

Dauer und Vergütung des Praktikums

Praktika im Rahmen von Praxes dauern zwischen einem und sechs Monaten. Ab einer Praktikumslänge von über zwei Monaten steht dem Praktikanten in Frankreich eine Pflichtvergütung zu. Sie beträt zurzeit mindestens 3,6 € pro Stunde (Stand April 2017).

Bewerbung und Verwaltung Ihrer Teilnahme

Die Verwaltung und die pädagogische Begleitung der Praktika erfolgt über unsere Online-Plattform PRAXES IN (TCC PRAXES).

Möchten Sie am Programm Praxes teilnehmen, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per E-Mail. Erfüllen Sie alle Teilnahmebedingungen, erstellen wir Ihnen gerne ein persönliches Profil, auf dem Angaben zur Person und dem beruflichen Werdegang, konkrete Angaben zum Unternehmen (inkl. Ansprechpartner), die genauen Aufenthaltsdaten, Angaben zur Bezahlung, zu Urlaubstagen und sonstigen Vergünstigungen, sowie ein Lebenslauf, ein Motivationsschreiben und ein Nachweis über eine gültige Krankenversicherung ergänzt werden sollten.  

Leistungen des DFJW

Das DFJW sichert vor allem den rechtlichen Rahmen Ihres Praktikums: Es stellt einen Ausbildungsvertrag bereit, der Voraussetzung für die Ausstellung der Praktikumsvereinbarung (Convention de stage) ist. Außerdem erstellt es die die Convention de stage selbst, eine dreiseitige Praktikumsvereinbarung, die von Praktikant, Praktikumsunternehmen und dem DFJW als stellvertretende Ausbildungseinrichtung unterschrieben wird. Eine solche Praktikumsvereinbarung ist in Frankreich nötig, um ein Praktikum absolvieren zu können.

Zusätzlich übernimmt das DFJW die Kosten für eine Zusatzversicherung über die Dauer Ihres Praktikums und schließt diese ab.

Weitere Informationen zur Versicherung finden Sie hier.

Als Fort- und Ausbildungseinrichtung begleitet das DFJW Sie während Ihres Praktikums. Es bietet Evaluierungsinstrumente zur Auswertung an und stellt Ihnen nach dem Praktikum eine Bescheinigung aus.

Seit Anfang des Jahres 2017 arbeitet es zur Dokumentierung und Anerkennung von sozialen Kompetenzen mit dem  Tool AKI , welches aus einer Kooperation mit anderen Akteuren der internationalen Jugendmobilität entstanden ist.

Für die Teilnahme am Programm Praxes fällt insgesamt eine Bearbeitungsgebühr von 50€ an.

Welche Förderungsmöglichkeiten können Sie in Anspruch nehmen?

Es besteht die Möglichkeit, ein Praxes Praktikum mit einem Intensivsprachkurs oder dem Programm „Job in der Partnerstadt“ zu verbinden.

Mit einem Stipendium für einen Intensivsprachkurs können Sie Ihr Sprachniveau vor Beginn des Praktikums im Partnerland verbessern.

Das Programm „Job in der Partnerstadt“ unterstützt junge Menschen finanziell, die ein Praktikum oder einen Job in der Partnerstadt oder Partnerregion machen möchten.

Das Stipendienprogramm für Praxes Praktika

Seit Januar 2017 stellt das DFJW ein Stipendium mit einem Einheitsbetrag von 500€ für die gesamte Dauer Ihres Praktikums zur Verfügung, welches sich an Teilnehmer mit einem erhöhten Förderbedarf richtet.

Kontakt

Office franco-allemand pour la Jeunesse
Deutsch-Französisches Jugendwerk
51 rue de l’Amiral-Mouchez
75013 Paris
Antoine Daelman
Tel.: +33 1 40 78 18 31
praxes@dfjw.org
www.dfjw.org/praxes

FAQ: 

Warum ist eine Praktikumsvereinbarung notwendig und wie erhalte ich sie?

In Frankreich ist eine dreiseitige Praktikumsvereinbarung gesetzlich vorgeschrieben. Sie hält die Rahmenbedingungen für ein Praktikum fest und gewährleistet die Betreuung durch eine Ausbildungseinrichtung. Im Rahmen von Praxes wird die Praktikumsvereinbarung durch den Praktikumsbetrieb, den Praktikanten und das DFJW als Aus- und Fortbildungseinrichtung unterschrieben.

Wie erhalte ich die drei Unterschriften für die Praktikumsvereinbarung?

Das DFJW schickt Ihnen die Praktikumsvereinbarung per E-Mail zu. Sie müssen wiederum drei unterschriebene Exemplare der Praktikumsvereinbarung an den Praktikumsbetrieb senden, damit dieser sie ebenfalls unterzeichnen und je ein Exemplar per Post zurück an Sie und an das DFJW schicken kann. Die vollständig ausgefüllte und unterschriebene Praktikumsvereinbarung muss dem DFJW als Original vor Beginn des Praktikums vorliegen.

Ich bin Student und benötige für mein Praktikum in Frankreich eine Convention de stage. Können Sie mir helfen?

Wenn Sie Student sind und ein Praktikum in Frankreich absolvieren wollen, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Universität. Sollte Ihre Universität über keine dreiseitige Praktikumsvereinbarung verfügen oder diese nicht ausstellen wollen, können wir Ihnen unter Umständen eine Praktikumsvereinbarung  zur Verfügung stellen.

Wie kann man sich bei Praxes einschreiben?

Sobald Sie Ihr Praktikum gefunden haben, reicht es aus, uns eine E-Mail mit Informationen bezüglich des Praktikumsortes, der Anfangs- und Enddaten sowie mit Angabe Ihrer Beweggründe für das Auslandspraktikum, an die Adresse praxes@dfjw.org zu senden. Anschließend wird ein Profil auf der Plattform PRAXES@IN erstellt. Sie werden anschließend eine E-Mail erhalten, die Sie auffordert, Ihr Profil mit allen erforderlichen Dokumenten (Lebenslauf, Motivationsschreiben) zu vervollständigen und die Informationen bezüglich Ihres Praktikums einzustellen. 

Gibt es eine Einschreibefrist?

Das vollständige Profil sollte spätestens einen Monat vor Beginn des Praktikums auf der Plattform TCC ausgefüllt sein. So haben der Praktikant und das Unternehmen genügend Zeit die Vertragsunterlagen zu verschicken, damit pünktlich zum Praktikumsbeginn alle Unterlagen von allen drei Parteien unterschrieben vorliegen. 

Welche Kosten fallen beim Programm Praxes an?

Die Bearbeitungsgebühren belaufen sich auf 50€ pro Teilnehmer/in. Sie erhalten nach Erstellung der Unterlagen eine Zahlungsaufforderung mit den Kontoangaben.

Ich kann mein Praktikum nicht antreten oder möchte es abbrechen. Wie gehe ich vor?

Sollten Sie Ihr Praktikum nicht antreten können oder es vorzeitig abbrechen wollen, informieren Sie uns und Ihren Praktikumsbetrieb bitte umgehend. In der Regel muss ein Nachtrag (Avenant) zur Praktikumsvereinbarung ausgestellt werden, der wiederum von allen drei Parteien unterschrieben und an uns zurückgesandt werden muss. Sobald dieses Dokument bei uns eingetroffen ist, gilt Ihr Praktikumsvertrag als aufgehoben.

Erhalte ich ein Nachweisdokument über mein Praktikum?

Sie erhalten nach Praktikumsende ein Nachweisdokument über die Teilnahme am Programm Praxes des DFJW. Ein Praktikumszeugnis bezüglich Ihrer Aufgaben im Rahmen des Praktikums und einer Einschätzung Ihrer Leistungen kann jedoch von uns nicht vorgenommen werden und sollte von Ihrem Praktikumsbetrieb zur Verfügung gestellt werden.

Was ist das Programm Praxes und woraus besteht es?

Praxes, deutsch-französischer Praktikantenstatus, ist ein Mobilitätsprogramm, das anlässlich der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläums des Elysee-Vertrags und des DFJW offiziell im Januar 2013 gestartet wurde. Der deutsch-französische Praktikantenstatus ist in der Agenda 2020 aufgeführt, Leitfaden für die deutsch-französische Zusammenarbeit. Praxes hat die Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit sowie die berufliche Eingliederung junger Erwachsenen in den Arbeitsmarkt zum Ziel. Das DFJW sichert als Aus- und Weiterbildungseinrichtung den juristischen und versicherungstechnischen Rahmen Ihres Praktikums. Die Anwendungskriterien sind im unten stehendem Formular erläutert.