Vom 20. bis zum 24. Mai werden 20 Schülerinnen und Schüler aus Brandenburg und Sachsen-Anhalt sowie aus den Regionen Île-de-France und Provence-Alpes-Côte d’Azur zu Nachwuchs-Filmkritikern und erleben hautnah die einzigartige Atmosphäre des größten Filmfestivals der Welt.

 

Programm

Mit Philipp Schwarz, Jörg Taszman, Xavier Leherpeur und Pierre-Simon Gutman teilen erfahrene Kulturjournalisten ihr Können mit den Filmfans aus Deutschland und Frankreich, die in den Workshops eigene Filmrezensionen schreiben und Interviews führen.

 

Ziele

Die Jugendlichen sollen Kino als Fenster zur Welt verstehen, die sie auf der Leinwand in ihrer Vielfalt entdecken können. In der interkulturellen Lernatmosphäre der Workshops können sie ihren Horizont erweitern, Sprachkenntnisse verbessern und sich in kritischem Denken üben.

 

Das Projekt ist außerdem ein niedrigschwelliges Angebot an junge Menschen, die etwa aufgrund ihrer sozialen, geografischen oder finanziellen Herkunft keinen unmittelbaren Zugang zur – gerade in Cannes glamourösen – Kinokunst oder zu einem Auslandsaufenthalt haben.

 

 

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW)

Das DFJW ist eine internationale Organisation im Dienst der Jugend und der deutsch-französischen Zusammenarbeit. Seit seiner Gründung durch den Élysée-Vertrag 1963 fördert es den Austausch junger Menschen zwischen 3 und 30 Jahren aus beiden Ländern und setzt sich für ein vertieftes Europa ein. Das DFJW bietet immer wieder pädagogische Aktivitäten rund um das Kino an und ist Partner zahlreicher Festivals: der Berlinale, der Filmfestivals in Cannes, Tübingen oder Braunschweig. Jährlich nehmen knapp 2.000 Jugendliche an Programmen im Bereich Film, Kultur und Medien teil.

Mehr Informationen unter: www.dfjw.org

 

La Semaine de la Critique

Die Semaine de la Critique, die dieses Jahr ihre 58. Ausgabe feiert, ist eine Parallelveranstaltung der Filmfestspiele von Cannes. Sie hat sich der Entdeckung und Förderung neuer Kinotalente verschrieben, ehrt Filme sowie Erstlingswerke von Regisseuren aus aller Welt und hat schon vielen Filmemachern zu internationalem Ruhm verholfen, darunter Philippe Garel, Ken Loach, Alejandro González Iñárritu und Wong Kar Wai. Das ganze Jahr über engagiert sich die Semaine de la Critique für Medienerziehung im Schulbereich und bei Studierenden.
Mehr über die Aktionen zur Medienerziehung unter: semainedelacritique.com

Datei
pm-cannes-medienbildung-auf-dem-roten-teppich.pdf