Zur Förderung der deutschen Sprache und Kultur suchen das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW), die Robert Bosch Stiftung und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) gemeinsam mit der Föderation Deutsch-Französischer Häuser in Frankreich und mit Unterstützung des Goethe Instituts und Mercedes-Benz France elf deutschsprachige LektorInnen für das Programm mobiklasse.de.

Die jungen LektorInnen sollen im Schuljahr 2016/2017 ein modernes, attraktives und authentisches Deutschlandlandbild vermitteln und Kinder und Jugendliche dazu motivieren, Deutsch zu lernen und an Austauschprogrammen mit dem Nachbarland teilzunehmen.

In Aix-en-Provence, Caen, Lyon, Montpellier, Nancy, Paris, Bordeaux, Dijon, Nantes, Toulouse und Lille bringen die LektorInnen französischen Schülern an Grundschulen, collèges und lycées sowie berufsbildenden Schulen die deutsche Sprache und Kultur spielerisch und sympathisch näher – etwa mit Sprachanimationen, interaktiven Spielen, Quizfragen oder Filmvorführungen. In Bordeaux, Dijon, Lille, Nantes und Toulouse ist zusätzlich ein Einsatz als SprachassistentIn an der Universität vorgesehen.

Mit Fahrzeugen von Mercedes-Benz France sind die LektorInnen in ihrer jeweiligen Einsatzregion unterwegs. Sie erhalten ein monatliches Stipendium von 1250 € und sind über das DFJW versichert. Während ihres Auslandsaufenthaltes werden sie durch Seminare in verschiedenen Bereichen geschult und auf das Berufsleben nach dem Jahr als Animateur vorbereitet. Beim Einführungsseminar vom 10. bis 15. Juli 2016 in Berlin werden sie für ihre Einsätze fit gemacht.

Voraussetzung für die Arbeit als LektorIn der mobiklasse.de sind u.a. gute Kenntnisse der französischen Sprache und des Schulsystems.
Bewerbungen können bis zum 13. März 2016 an Dörte Weyell gesendet werden: coordination@mobiklasse.de

Das Programm wurde 2001 entwickelt und wirbt wie sein Pendant FranceMobil für das Entdecken der Partnerkultur und -sprache. Seit dem Gründungsjahr haben die LektorInnen über 700.000 Schüler in mehr als 10.000 Schulen erreicht. Da seit dem Schuljahr 2015/16 auch Einsätze an berufsbildenden Schulen stattfinden, werden KandidatInnen besonders berücksichtigt, die vor ihrem Studium eine Berufsausbildung absolviert oder vergleichbare Erfahrungen gesammelt haben.

Datei
pm-mobiklasse-de-ausschreibung-2016.pdf