Werkstatt der Erinnerungen

Mit dem DFJW können Schulen aus Deutschland und Frankreich gemeinsam Erinnerungsorte besuchen.

Erinnerung ist keine Vergangenheit, Erinnerung ist Gegenwart. Das DFJW möchte Schulen aus Deutschland und Frankreich die Möglichkeit geben, gemeinsam Gedenkstätten (neu) zu entdecken und so den Meinungsaustausch zwischen jungen Menschen anregen. Denn erst in der interkulturellen Begegnung entsteht eine deutsch-französische und europäische Erinnerungskultur der neuen Generationen.

Das DFJW fördert Besuche von Schulen an Erinnerungsorten. Die Projekte werden von einem pädagogischen Team begleitet, das auch jahrgangs- und schulbezogene Workshops anbietet. Der gemeinsame Gedenkstättenbesuch kann hierbei als Tagesthema oder als Rahmenthema einer deutsch-französischen Jugendbegegnung konzipiert werden. Die jugendlichen Teilnehmenden beteiligen sich aktiv an den Projekten und nutzen dabei unterschiedliche kreative Methoden. Die Ausschreibung richtet sich an alle Schulformen und an Schüler:innen der 9. bis 12./13. Klasse.

Hier geht es zur Ausschreibung

Bewerbungsfrist:
22.8.2022