Deutsch-französische Radiowerkstatt 2022

Seit mehr als 20 Jahren organisiert das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) gemeinsam mit ARD.ZDF medienakademie et Radio France eine deutsch-französische Radiowerkstatt für jeweils fünf deutsche und französische Journalist*innen bis 30 Jahren.

Begleitet von erfahrenen Kolleginnen von Deutschlandradio und Radio France, produzieren die zehn Journalist*innen eine gemeinsame Sendung und haben dabei Gelegenheit, die Arbeitsweise ihrer Kolleg*innen kennenzulernen und sich über die Berichterstattung in beiden Ländern auszutauschen.

Das DFJW übernimmt die Aufenthaltskosten und erstattet Fahrtkosten bis zu einer Höhe von 300 €.

Dieses Jahr findet die Radiowerkstatt vom 28. November bis 2. Dezember 2022 in Nizza statt.

Bewerbungsschluss ist der 17. Oktober 2022.

Um sich zu bewerben, schicken Sie bitte das Formular sowie Ihren Lebenslauf an elles@dfjw.org.

Dieses Jahr dreht sich die gemeinsame Sendung um die Frage:

Energiekrise, wie bewohnen wir einen Planeten, der sich erwärmt?

Dürre und Rekordbrände in diesem Sommer in Frankreich, extreme Stürme auf Korsika. Wie kann man auf den Klimanotstand reagieren? Die Energiewende ist auf beiden Seiten des Rheins in vollem Gange, aber es gibt unterschiedliche Entscheidungen darüber, wie man null CO2-Emissionen erreichen kann. Der Krieg in der Ukraine hat die große Abhängigkeit Frankreichs und Deutschlands von russischem Gas offengelegt. Angesichts der drohenden Energieknappheit in diesem Winter ist Sparsamkeit das Gebot der Stunde, aber wer zahlt die Rechnung? Die Unternehmen, der Staat, die Haushalte? Wie kann man sich von fossilen Energieträgern entwöhnen? Wie kann man heizen, sich ernähren und wie kann man sich in kohlenstoffneutralen Ländern fortbewegen?

Zur Ausschreibung

 

Bewerbungsfrist:
17.10.2022