Podiumsdiskussion: Welche Rolle spielt die Kultur, um das Engagement junger Menschen zu fördern?

Im Rahmen des deutsch-französischen Forums in Avignon

Theater als grenzüberschreitender Ort

15. Juli 2022, Avignon

 Anlässlich des Festival d'Avignon organisieren das DFJW und die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) ein dreitägiges Forum zum Thema „Theater als grenzüberschreitender Ort“. Im Zentrum steht die Frage, inwiefern Kultur zur Förderung politischer Bildung eingesetzt werden kann. Bei Vorträgen und anschließenden Workshops werden wir darüber diskutieren, welchen Einfluss Kultur auf das Engagement junger Menschen hat und wie dieser Einsatz mithilfe von Kultur gestärkt werden kann.

Im Rahmen des Forums findet am 15. Juli 2022 findet von 11 bis 12.30 Uhr eine öffentliche Podiumsdiskussion statt.

Wie kann Theater bei der grenzüberschreitenden Arbeit mit Jugendlichen eingesetzt werden, um sie zu Engagement und kritischem Denken zu befähigen? Ist Theater, und wenn ja unter welchen Bedingungen, ein Verstärker, um Jugendliche unterschiedlicher Hintergründe zu erreichen, Milieugrenzen zu überschreiten und Demokratie zu stärken?

Diese und weitere Fragen wollen wir mit folgenden Gästen diskutieren:                                

  • Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn/Berlin
  • Jérémie Lebreton, junger Regisseur, Paris
  • Caroline Guiela Nguyen, Regisseurin, Berlin/Paris
  • Thomas Oberender, Autor und Dramaturg, Berlin

Moderation : Oriane Delacroix (France Culture)

Das DFJW und die bpb laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Bitte melden Sie sich über diesen Link an. Am Eingang erhalten Sie ein Armband. Damit haben Sie Zugang zu den Ausstellungen der Collection Lambert.

Ort:

Auditorium der Collection Lambert

5 rue Violette

84000 Avignon

Bewerbungsfrist:
12.7.2022